Ist Kartenzählen beim Blackjack illegal oder verboten?

Beim Blackjack ist Karten zählen nicht verboten, nur verpöhnt. Wie masturbieren im Flugzeug! – Alan in „Hangover“

Dieses Zitat von Alen aus dem Kultfilm „Hangover“ über das Karten zählen beim Blackjack liefert wohl die beste Antwort auf die Frage, ob Karten zählen beim Blackjack verboten ist.

Fünf Dinge, die man über das Karten zählen wissen sollte

  1. Karten zählen ist nicht verboten, weil es nicht illegal ist sein Gehirn zu benutzen.
  2. Kartenzähler spielen nach den Regeln des Casinos. Es ist nicht so, als ob man ein Ass im Ärmel hätte. Man spielt ein ausgeglichenes Spiel, bei dem man mal gewinnt und mal verliert. Auf lange Sicht kann man mit Hilfe des Kartenzählens aber einen Vorteil gegenüber des Casinos erlangen. Damit ist Blackjack das einzige Casino-Spiel, bei dem man mit Geschick die Bank besiegen kann.
  3. Casinos können ein Spielverbot aussprechen. Casinos müssen nicht jeden Blackjack spielen lassen. Falls jemand zuviel gewinnt, werden die Casino-Mitarbeiter entscheiden, ob man weiterspielen darf oder nicht.
  4. Man kann mit dem Karten zählen richtiges Geld verdienen. Es gibt zahlreiche Blackjack-Spieler, die viel Geld gewonnen haben. Allerdings haben die Casinos darauf reagiert und es immer schwerer gemacht als Kartenzähler etwas zu gewinnen. Außerdem braucht man viel Geld, damit man viel setzen und viel gewinnen kann, da sich der Vorteil bei 1 – 2 % bewegt.
  5. Jeder kann Karten zählen lernen. Man muss kein Raketenwissenschaftler oder Genie sein um Karten zählen zu lernen. Ein bißchen Kopfrechnen und teilen sollte man allerdings beherrschen. Wer diese Basis-Rechenarten drauf hat und einige Zeit Übung investiert, der kann mit dem Karten zählen erfolgreich Blackjack spielen. Wie das geht erkläre ich ausführlich in meinem EBook „Blackjack Winner“.

Die Wahrheit über das Kartenzählen

Ist Kartenzählen beim Blackjack illegal oder verboten? Das Gerücht, dass Kartenzählen beim Blackjack illegal oder verboten ist hält sich hartnäckig. Stimmt das wirklich? Die Antwort kurz und knapp: nein.

Kartenzählen ist eine Methode, mit der man beim Blackjack erkennen kann, ob man als Spieler im Vorteil ist. In dieser Situation setzen Kartenzähler dann mehr als normal. Man verwendet beim Karten zählen nur sein Gehirn und muss dafür auch kein Genie sein. Lediglich ein bisschen Plus und Minus rechnen sowie mal nehmen und teilen sollte man können. Es kann also nicht illegal sein zu denken, zu rechnen oder seinen Kopf zu benutzen.

Dennoch sehen es Casinos natürlich nicht gerne, wenn ein Spieler viel Geld gewinnt. Egal, ob das durch Glück, ein Setzsystem oder durch das Kartenzählen passiert. Entscheiden die Casino-Mitarbeiter, dass ein Spieler zu viel gewinnt, können Sie ohne Angabe von Gründen beschließen, dass der Spieler nicht mehr spielen darf. Es kann sogar zu Haus verboten führen.

Für Ben Affleck ist Karten zählen verboten

Prominentes Casino-Opfer war 2014 der Batman-Darsteller Ben Affleck. Im Hard Rock Casino in Las Vegas wurde er höflich gebeten nicht mehr Blackjack zu spielen, weil er laut Casinopersonal „zu gut sei“. Der englischen Zeitschrift „Female First“ erklärte Ben Affleck seine Liebe zum Blackjack:

Ich mochte Blackjack schon immer. Ich spiele keine anderen Glücksspiele, wette nicht auf Football-Spiele und spiele auch sonst nicht um Geld. Aber ich wusste, dass man beim Blackjack die Chancen verbessern kann, wenn man Karten zählen kann. Also habe ich begonnen es zu lernen. Und an dem Punkt meines Lebens mache ich Dinge ganz oder gar nicht. Ich habe ein bißchen gebraucht, das Spiel zu lernen und ein guter Blackjack Spieler zu werden. Und als ich gut war, baten mich die Casinos nicht Blackjack zu spielen. Die Tatsache, dass es gegen die Regeln ist, wenn man gut ist, sagt einiges über die Casinos aus. Ich wünschte die Security hätte mich aus dem Casino geführt. Das wäre geil gewesen! Wenn sie gesagt hätten: „Schmeißt ihn raus! Er ist ein Zauberer!“ Aber leider sind sie nur hergekommen und haben gesagt: „Wir können Sie nicht mehr Blackjack spielen lassen. Aber wir haben andere Tischspiele wie Chinese Poker!“

Karten zählen im Film und in der Realität

Das Beispiel „Ben Affleck“ zeigt, dass Karten zählen nicht gerne von den Casinos gesehen wird. Da Afflack ein reicher Hollywood-Star ist, blieb das Casinopersonal bei ihm allerdings freundlich. Drastischere Maßnahmen in Form von Prügel in einem dunklen Hinterzimmer, wie man es aus dem Blackjack Film 21 kennt, sind hingegen wirklich illegal – allerdings seitens des Casinos. Solche Fälle gibt es in seriösen Casinos, wozu alle deutschen Casinos und auch die großen Casinos am Las Vegas Strip gehören, heutzutage mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr.

Da der Film 21 allerdings auf wahren Begebenheiten beruht, kann es durchaus sein, dass in der großen Zeit der Kartenzähler in den 60er 70er und 80er Jahren diese Praktiken vorgekommen sind. Heutzutage hat man das nicht mehr zu befürchten, da Kartenzählen erstens nicht illegal oder verboten ist, und zweitens die Casinos einige Gegenmaßnahmen ergriffen haben, um das Kartenzählen zu erschweren wenn nicht sogar unmöglich zu machen.

Voraussetzungen, damit das Karten zählen möglich ist

Welche Voraussetzungen müssen also erfüllt sein, damit das Kartenzählen überhaupt funktioniert? Am Blackjack-Tisch dürfen die Karten nicht nach jeder Runde neu gemischt werden. Es ist also gut, wenn der Dealer ein oder zwei Kartendecks aus der Hand austeilt oder sechs oder acht Kartendecks in einem Kartenschlitten (Schuh) austeilt.

Je weniger Kartendecks verwendet werden, desto besser und je mehr Karten ausgeteilt werden, desto besser.

Den prozentualen Anteil der insgesamt ausgespielten Karten im Verhältnis zu allen Karten im Spiel nennt man Deck-Penetration. Für das Kartenzählen sollte die Deck Penetration idealerweise 75% oder mehr betragen. Das heißt bei einem 6 Deck Blackjack Spiel werden 4,5 bis 5 Kartendecks ausgeteilt bevor die rote Cutting Card dem Dealer signalisiert, dass es wieder Zeit zum Mischen ist. An Blackjack Tischen, an denen automatische Mischmaschinen, die sogenannten Continuous Shuffle Machines (CSMs) verwendet werden, ist das Kartenzählen unmöglich. Hier werden die ausgespielten Karten nach jeder Runde sofort wieder in die Mischmaschine gesteckt und unter die anderen Karten gemischt. Man kann dadurch keine Rückschlüsse darauf ziehen, welche Karten noch kommen.
Bei einem Blackjack Spiel ohne Mischmaschinen befinden sich die Karten in einer festgelegten, nicht veränderbaren Reihenfolge. Werden viele Karten mit geringen Kartenwert ausgespielt, wie zB 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass noch mehr Karten mit hohen Karten im restlichen Stapel sind. Diese hohen Karten benötigt man für einen Blackjack aus einem Ass und einer 10-wertigen Karte wie 10, Bube Dame oder König.
Damit der Hausvorteil des Casinos möglichst gering ist, oder der Vorteil sogar auf Seiten des Spielers liegt, muss das Auszahlungsverhältnis für einen Blackjack 3:2 betragen. In vielen Casinos, vor allem an den Tischen mit niedrigem Mindesteinsatz, beträgt das Auszahlungsverhältnis für einen Blackjack hingegen mittlerweile 6:5. Während man bei einem Payout von 3:2 bei einem Blackjack das 1,5 fache seines Einsatzes hinzugewinnt, ist es beim Blackjack Tisch mit einem 6:5-Payout nur das 1,25 fache. Bei so einem Spiel kann man selbst als Karten Zähler kaum einen Vorteil erlangen.

Wie funktioniert Karten zählen?

Wie schon erwähnt, geht es beim Kartenzählen um das Verhältnis von niedrigen zu hohen Karten. Während die niedrigen Karten schlecht für den Spiele sind, erzielt man mit hohen Karten auch hohe Kartenwerte im Bestfall einen Blackjack, die Maximalpunktzahl 21. Man teilt beim Kartenzählen niedriger Karten und hohe Karten in zwei Gruppen auf, damit man nicht jede Karte einzeln erfassen muss.
Für jede niedrige karte wie zwei, drei, vier, fünf, und sechs zählt man + 1.
Für jede hohe karte, also jede 10, jeden Buben, jede Dame und jedem König so wie jedes As zählt man – 1.
Man kann sich das einfach folgendermaßen merken: da hohe Karten wünschenswert sind, ist es schlecht, wenn sie aus gespielt werden, wenn man niedrige Einsätze bringt. Deswegen setzt man bei hohen Karten mehr. Man beginnt mit dem Zählen, sobald der Dealer gemischt hat und zählt alle ausgespielten Karten wie beschrieben. So erhält man einen fortlaufenden Zähler, den Running Count.
Der Running Count alleine sagt jedoch noch nicht wirklich viel aus, weshalb man ihn immer im Verhältnis zu den noch auszuspielenden Karten setzen muss. Deshalb teilt man den Running Count durch die Anzahl der restlichen Kartendecks, die sich noch im Spiel befinden und noch nicht ausgeteilt wurden. Diese Anzahl muss man mit Augenmaß abschätzen, was Einiges an Übung und Erfahrung bedarf.

Fazit zum Karten zählen

Überhaupt ist das Kartenzählen zwar relativ einfach zu verstehen, aber schwer zu beherrschen. Viele Stunden Übung muss man investieren, bis man das nötige Tempo und die nötige Genauigkeit erreicht, um in einem richtigen Casino Karten zu zählen. Um das zu üben sollte man sich ein Kartendeck mit 52 Karten nehmen, und von Anfang bis Ende durchzählen. Damit man reif fürs richtige Casino ist, sollte man das unter einer Minute schaffen. Noch besser in 45 oder sogar 30 Sekunden. Man sollte so genau und sicher beim Zählen sein, dass man auch bei Ablenkung durch Lärm und andere Leute den Count nicht verliert.
Man kann das Karten zählen auch mit einer Blackjack App üben oder unter halbwegs realistischen Bedingungen an einem Live-Blackjack-Tisch in einem Online Casino mit echten Dealern spielen. Allerdings sollte man sich dadurch keine großen Gewinne erwarten. Die Online Casinos verwenden sehr viele Kartendecks, spielen sehr wenige davon aus und bieten meist nur ein auszahlungs Verhältnis von 6:5 an. Unter diesen Bedingungen kann man mit dem Kartenzählen keinen großen Vorteil erlangen. Kartenzählen beim Blackjack ist also nicht illegal oder verboten, aber alles andere als leicht.

Summary
Ist Kartenzählen beim Blackjack illegal oder verboten?
Article Name
Ist Kartenzählen beim Blackjack illegal oder verboten?
Description
Das Gerücht, dass Karten zählen beim Blackjack illegal oder verboten ist, hält sich hartnäckig. Denn dadurch kann man beim Blackjack einen Vorteil erlangen
Author
Publisher Name
Blackjack-Winner.de
Publisher Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.