Online Casino Betrug – Positive und Negative Erfahrungen mit Online Casinos

Online Casino Betrug – Positive und Negative Erfahrungen mit Online Casinos

In diesem Artikel habe ich meine positiven und negativen Erfahrungen mit Online Casinos gesammelt, von denen man behaupten könnte, dass es sich um seriöse Anbieter oder auf der anderen Seite um Online Casino Betrug handelt.

Gute Online Casino Erfahrungen

Es gibt durchaus seriöse Online Casinos in Deutschland, die zu empfehlen sind. Grundsätzlich sollte man wissen, dass die Betreiber in jedem Spiel einen Hausvorteil haben. Das bedeutet, dass das Casino im Großen und Ganzen Gewinn macht. Auf viele Spieler, die verlieren kommen wenige, die etwas gewinnen. Man sollte also nicht denken, dass man mit einem „System“, das einmal mit Glück funktioniert hat immer und immer wieder Gewinn machen kann. Mach dir keine Illussionen: 99% der Spieler werden früher oder später das eingezahlte Geld an das Casino verlieren.

Glückspiel ist Unterhaltung. Man zahlt für den Adrenalinkick und das Glücksgefühl etwas zu gewinnen, wie wenn man auf dem Oktoberfest Achterbahnfährt.

Wir testen ständig Online Casinos auf die Gewinnrate und veröffentlichen Artikel darüber auf dieser Webseite. Für mich ist das wichtigste Qualitätsmerkmal eines seriösen Online Casinos, dass es eine gute Gewinnrate (Verältnis zwischen Gewinn und Verlust) bietet. Wenn man also sehr lange spielen kann ohne sein Geld zu verlieren, handelt es sich um ein seriöses Casino. Man bekommt also bei manchen Casinos mehr Unterhaltung für sein Geld.

Ebenso wichtig ist eine einfache und sichere Abwicklung von Auszahlungen. Hat man das Glück sein Geld zu vermehren und die Disziplin es auszahlen zu lassen, will man natürlich schnellstmöglich sein Geld auf dem Konto haben und nicht viele Hürden nehmen und ewig drauf warten müssen.

Kostenlose Angebote von Online Casinos nutzen

Bevor man sich von Online Casinos betrügen lässt oder schlechte Erfahrungen durch Verluste macht, sollte man kostenlose Angebote nutzen. Damit kann man erste Erfahrungen sammeln ohne das Risiko eigenes Geld zu verlieren.

Das 888 Casino schenkt jedem neuen Kunden 88 Euro.

88 Euro Gratis-Bonus im 888 Online Casino

Seriöse Online Casinos in Deutschland

Ein empfehlenswertes Online Casino ist das Casumo Casino. Das Online Casino sieht auf den ersten Blick ein bißchen kindisch und unübersichtlich aus, aber man findet sich schnell zurecht.

Das Design ist Geschmackssache und es gibt sicherlich Casinos, die optisch mehr hermachen. Doch darauf kommt es ja nicht an. Du willst ja spielen, Spaß haben und im Idealfall möglichst nicht gleich alles verlieren.

Und hier punktet das Casumo Casino mit einer hohen Gewinnrate und einer super-schnellen Auszahlung.

Casumo Casino Bonus Anmeldung

Testbericht und Erfahrungen zum Casumo Online-Casino

Ich habe im Casumo Casino zuletzt ein Blackjack Coaching durchgeführt. Mein Spiel-Kollege Werner hat dabei mehr als 100 Euro gewonnen. Das hätte theoretisch in jedem anderen Casino auch passieren können. Allerdings habe ich zuvor auch schon selbst gute Erfahrungen mit dem Casumo Casino gemacht.

Erfolgreiches Blackjack-Coaching im Casumo Online-Casino

Allgemeine Glückspiel- und Blackjack-Tipps für Online Casinos

Wenn Du Glücksspiel als Unterhaltung siehst und nicht spielst um Geld zu verdienen, dann ist das schon mal eine gute Voraussetzung. Um langfristig erfolgreich Blackjack in richtigen Casinos zu spielen ist es wichtig in Online Casinos üben. Allerdings sollte man kein Geld risikieren, dessen Verlust man nicht verkraften kann.

Ich würde maximal 1% des monatlichen Netto-Einkommens riskieren.

Diesen Betrag sollte man dann auch nochmal durch 100 teilen um den Standard-Einsatz beim Blackjack zu haben. Wenn du 1000 Euro netto im Monat zur Verfügung hast, dann zahle 10 Euro ins Casino ein und spiele 10 Cent pro Hand. Wenn du verlierst, sei froh, dass du nicht mehr verloren hast und versuche es erst wieder, wenn du das Geld dafür hast. Wenn du gewinnst, passe deine Standard-Einsätze neu an.

Wenn du aus 10 Euro 20 Euro gemacht hast entspricht das einem Gewinn von 100%. Das im realen Leben zu bekommen ist schon unglaublich, oder? Dafür muss man sein Geld lange auf dem Sparbuch liegen lassen.

Online Casino Betrug oder einfaches Pech?

Zum Einen ist ein Betrugsvorwurf strafbar, wenn er ungerechtfertigt ist. Es könnte vom Beschuldigten als Rufmord angesehen werden. Allerdings ist eine solche Beschuldigung in der Regel nicht komplett aus der Luft gegriffen. Irgendwas scheint ja nicht so gelaufen zu sein, wie man es von einem seriösen Unternehmen erwarten könnte.

Das eigentliche Problem an Online Casino Betrug ist allerdings, dass es so gut wie unmöglich nachzuweisen ist. Das liegt zum einen daran, dass das Casino bei jedem Spiel einen theoretischen Hausvorteil besitzt und somit auf lange Sicht immer gewinnt. Zum anderen geht es beim Glücksspiel um Zufall. Diesen Zufall simulieren Online Casinos und jede noch so unrealistische Ereigniskette kann mit einem Zufall begründet werden.

Etwas was unwahrscheinlich ist ist nicht unmöglich.

Auf diese Argumentation stützen sich viele Verfechter von Online Casinos. Dennoch muss man vor den Gefahren von Online Casinos klar warnen. Das Thema Spielsucht ist nicht zu unterschätzen. Dazu muss es sich nicht einmal um einen Online Casino Betrug handeln. Es reicht allein schon der Irrglaube, dass man mit einer Verdopplungsstrategie beim Roulette eine faire Chance hätte.

Ich sehe Online Casinos als gute Möglichkeit Blackjack zu üben. Allerdings im Rahmen der Möglichkeiten und ohne Hoffnung auf große Gewinne. Natürlich könnte man hunderte von Euro setzen und hoffen dass man gewinnt. In manchen Fällen wird man das auch tun. Man kann natürlich auf eine kurze Zeitspanne eine Glückssträhne haben und diese mit großen Einsätzen ausnutzen. Man kann aber ebenso in eine Pechsträhne laufen oder entsprechend der regulären Wahrscheinlichkeit 6 von 10 Hände nicht gewinnen. Früher oder später geht man mit dieser Wahrscheinlichkeit pleite.

Umso schlimmer allerdings, wenn ein Online Casino bei einem ohnehin für den Spieler nachteiligen Spiel auch noch nach hilft.

Wieviel sind Glücksspiel-Lizenzen wert?

Glücksspiel-Lizenzen sind gut und schön, aber sagen nicht wirklich etwas über die Fairness in einem Casino aus. Das heißt lediglich dass der Casinobetreiber bereit war sehr viel Geld zu investieren um eine Lizenz zu bekommen. Die Auflagen die dafür nötig sind sind von Land zu Land unterschiedlich. Aber es kommt ja nicht von ungefähr, dass es in Deutschland nur ein einziges Bundesland gibt in dem Online-Casino-Lizenzen verteilt wurden und das auch nur einmalig.

In Österreich gibt es z.b. nur einen einzigen Online-Casino-Anbieter mit regulärer Lizenz. Das ist aufgrund dessen Monopol-Stellung ebenso kritisch zu sehen.

Alle anderen Online-Casinos müssen sich mit einer Lizenz eines kleinen, unbedeutenden EU-Mitglied Landes wie Malta behelfen, das ist bei Geldthemen nicht so genau nimmt, wie die große Anzahl an Korruptionsfälle in der Regierung zeigt. Was ist also eine Lizenz aus so einem Land wert?

Wie zuverlässig ist ein Zufallsgenerator?

Natürlich argumentieren die Casinobetreiber mit einem Zufallsgenerator, der von einer externen Firma getestet wird. Allerdings wird diese externe Firma kaum unter realen Bedingungen in einem Casino testen und z.b. eine Millionen Euro dafür riskieren um herauszufinden, ob es sich um einen einigermaßen zufälligen Algorithmus handelt. Denn so viele Einsätze wärem mindestens nötig um einem Zufallsgenerator bescheinigen zu können, dass er funktioniert oder im Umkehrschluss nachweisen zu können, dass es sich um einen Online Casino Betrug handelt. Hätte ich allerdings eine Million Euro würde ich diese nicht einem Online Casino anvertrauen.

Also finden diese Tests mit Simulationen statt. Wahrscheinlich sogar im Spielgeld-Modus. Der eigentliche Spielbetrieb um Echtgeld kann also über eine ganz andere Software ablaufen. Auch hier argumentieren Casino-Liebhaber wieder damit, dass viele Spiele extern gehostet werden wie z.B. die Spiele von NetEnt. Natürlich darf die Auszahlungsquote dabei auch nicht zu gering sein, damit die Spieler motiviert werden weiteres Geld zu investieren, wenn die erste Einzahlung flöten gegangen ist. Da die Spiele-Hersteller ihre Software entsprechend programmieren, wie der Kunde (also das Casaino) es fordert, kann man auch davon ausgehen, dass die Gewinnchancen sehr gering sind.

Betrug beim Online-Blackjack

Aus diversen Quellen habe ich gehört, dass es auch in vielen Live-Dealer-Casinos beim Online-Blackjack zu Betrug kommt. Dem Otto-Normal-Spieler wird das egal sein und nicht wirklich stören, da die Gewinnerwartung ohnehin sehr gering ist. Fortgeschrittene Blackjack-Spieler, die Kartenzählen können, werden in vielen Casinos feststellen, dass unter Umständen die Gewinnerwartung geringer ist als es statistisch sein sollte.

Einige Leute haben mich oder meine Website über Playtech Livedealer-Spiele informiert. Sie berichten, dass sie bei Live-Dealer-Spielen, die die Playtech-Software verwenden, auf tausende Hände rund 3% verlieren, statt dem zu erwartenden Hausvorteil von etwa 0,6%.

Ich habe mir verschiedene Blackjack-Tische auf verschiedenen Seiten angeschaut. Der komplette Kartenschlitten wird vom Tisch genommen und gemischt zurückgebracht. Es ist also offensichtlich der Fall, dass der Schlitten  vor der Rückkehr an den Tisch „arrangiert“ wird. Deshalb wird er für kurze Zeit aus dem Blickfeld genommen.

Was ich denke, ist, dass das Casino am Shuffle-Tisch viele Asse nimmt und sie unten platziert, so dass sie niemals ausgespielt werden. So gibt es bei einem Schlitten statt 32 Asse nur 16. Diese 16 Asse sind auf den kompletten Stapel verteilt. Da es eine Deckpenetration von 50% gibt und nur die Hälfte der Karten ausgeteilt werden, kann man 8 Asse erwarten. Dadurch sinkt die Wahrscheinlichkeit für einen Spieler einen Blackjack zu erhalten und damit steigt der Hausvorteil des Casinos.

Die interessante Statistik von den Leuten, die mich kontaktiert haben, war, dass der Prozentsatz der Blackjacks für den Spieler insgesamt etwa 2,4% betrug, fast genau die Hälfte der Zahl, die für 8 Decks 4,7451% (32/416*128/415*2) sein sollte. Passen Sie also selbst mal auf, wieviele Blackjacks Sie auf lange Sicht bekommen. Das kann auf 100 oder 1000 Hände stark von 4,7% abweichen, sollte aber auf 10.000 oder mehr Hände nicht allzu schlecht sein. Also 47 Blackjacks in 1000 Händen und 475 Blackjacks auf 10.000 Hände.

 

Meine negativen Erfahrungen mit Online Casinos und Wettanbietern

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass man nicht viel Geld in Online Casinos riskieren sollte und schon gar nicht hoffen sollte, dass man viel in Online-Casinos gewinnt.

Ich habe über die letzten 10 Jahre mit Sicherheit mehr als 100 Online Casinos getestet und darin verschiedene Spiele gespielt. Angefangen von Poker über Roulette bis hin zu Automatenspielen.

Als ich vor ca 7 Jahren Blackjack entdeckte habe ich nicht dran gedacht dass auch im Online Casino zu spielen, weil ich mir sicher war, dass man damit nichts gewinnen kann. Man braucht schon sehr viel Disziplin um mit Gewinn aus einem Online Casino zu gehen. Immer mal wieder ist man ja im Plus, aber verpasst dann den Absprung. Was weniger ein Fehler der Casinos als ein persönliches Problem ist. Allerdings gibt es auch Casinos, bei denen es auffällt, dass man mehr oder weniger abgezogen wird. Nachweisen kann man das natürlich nicht, da der Zufall ja auch eine lange Pechsträhne ermöglichen könnte.

Doch eine Sache habe ich in so gut wie allen Online Casinos nach einer gewissen Zeit verfolgen können:

  • Anfänglichen Glück
  • extrem lange Serien von rot oder schwarz beim Roulette
  • lange Verlust-Serien beim Blackjack, wenn man hohe Einsätze bringt oder ewig langes drehen ohne Gewinn bei Slots
  • Unnötige Verschleppung der Auszahlung durch “Bearbeitung in x Werktagen”
  • Unrealistische Bonusbedingungen, die man niemals erfüllen kann

Schlechteste Online Casino Erfahrung beim Royal Panda Casino

Royal Panda Casino Betrug ErfahrungDie schlechteste Online Casino  Erfahrung erlebte ich im Royal Panda Casino. Dort wurde ein Bekannter von mir aus heiterem Himmel gesperrt und seine 100 € wurden einbehalten. Er hätte sich angeblich betrügerische Aktivitäten zu Schulden kommen lassen.

Auf diese gravierende Anschuldigungen ließ das neue Panda Casino allerdings jegliche Beweise oder sogar eine Antwort auf die Nachfragen vermissen. Das Casino hielt es nicht für notwendig haltlose Unterstellungen zu begründen, sondern riss sich einfach das Geld unter den Nagel. Dabei hatte mein Bekannter nicht einmal etwas gewonnen, hatte rund eine Stunde Blackjack gespielt und wollte sich das Geld auch noch nicht mal auszahlen lassen. Es gab also offensichtlich überhaupt keinen Grund von einem Betrug auszugehen geschweige denn wirklich einen Betrug nachweisen zu können.

Im Gegenteil: Das Sperren eines Accounts und das Einbehalten des darauf verfügbaren Geldes ohne jeglichen Grund und Beweis ist kriminell. Durch den Sitz in einem anderen Land sowie die Absicherung durch alle möglichen Fälle in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist es allerdings so gut wie unmöglich gegen so einen Fall von Online-Casino-Betrug vorzugehen.

Online Casino Betrug beim Spinit Online Casino

Ein weiterer Fall, der schon sehr an Betrug grenzt ist im Spinit Casino geschehen, als ich in kürzester Zeit 300 Euro an einem Slot verloren habe, weil einfach über mehr als 200 Runden kein Gewinn mehr gekommen ist. DAs Video startet, als ich bereits von 400 Euro auf 300 Euro gefallen war. Am Ende habe ich noch 113 Euro. Ein Verlust von fast 300 Euro innerhalb von 20 Minuten. Das bedeutet, dass das Casino rund 75% des Geldes bahlten hat. Von einem Spiel kann dabei keine Rede mehr sein, da Gewinne marginal und über 100 Runden verteilt sehr spärlich gesäht waren. Dabei handelte es sich übrigens um das Automatenspiel „Joker Pro“ von der Firma „NetEnt“.

Negative Erfahrung bei der Gewinnauszahlung beim Wett-Anbieter Tipico

Es ist bei fast allen Online Casinos und Wett-Anbietern üblich, dass man seine Identität mit Hilfe von Kopien des Ausweises und der Zahlungsmethode, mit der man eingezahlt hat nachweisen muss. Auch die Anforderung eines Adress-Nachweises in Form einer „Verbraucher-Rechnung“ ist in vielen Online Casinos üblich. Allerdings sollte es hierbei doch egal sein, ob man eine Telefonrechnung oder eine Stromrechnung einreicht, solange die Adresse dort vermerkt ist.

Es werden alle möglichen Dokumente angefordert und ungerechtfertigterweise die Auszahlung verschleppt. Das ist besonders ironisch, wenn man bedenkt, wie einfach man mit einem Klick Geld von allen möglichen Zahlungsmethoden auf das Konto der Wett-Anbieter und Online-Casinos transferieren kann. Hier interessiert es keinen, ob man wirklich die Person ist, für die man sich ausgibt. Das wird erst relevant, wenn man die Dreistigkeit besitzt sein Geld wieder auszahlen lassen zu wollen.

Der Wett-Anbieter Tipico wirft einem mehrere Knüppel zwischen die Beine, wenn es darum geht einen vierstelligen Gewinn auszahlen zu lassen. Denn Tipico ist offensichtlich sehr wählerisch und lehnt scheinbar aus Prinzip eingereichte Dokumente erstmal ohne ausführliche Begründung ab.

Methoden zur Auszahlungsverschleppung

Diese Schikane ist so passiert und dokumentiert:

1. Reicht man eine Telefonrechnung als PDF ein, so wie man es vom Telefonanbieter bekommt, heißt es: „Wir akzeptieren nur Fotos“.

2. Also druckt man die Telefonrechnung aus und fotografiert sie mit dem Smartphone. Dieses Foto wird wegen zu geringer Auflösung (FULL-HD!) nicht akzeptiert, da die Adresse angeblich unleserlich war.

3. Man macht ein hochauflösendes Foto mit einer Spiegelreflex-Kamera bei perfekter Beleuchtung. Daraufhin lehnt Tipico das Dokument ab, weil es sich um ein „falsches Dokument“ handelt ohne zu erklären, was daran falsch ist und wie ein richtiges Dokument aussieht.

Durch diese dreimalige Ablehung von Dokumenten wurde die Auszahlung von mehreren tausend Euro um Wochen verschleppt.

Gründe für die Verweigerung von Auszahlungen

Die Ziele von Tipico können dabei vielseitig sein. An erster Stelle steht – wie übrigens bei allen Online Casinos und Wett-Anbietern – die Hoffnung, dass der Spieler in der Zwischenzeit wieder spielen will und sich somit die Auszahlungssumme reduziert. Ein weiterer Grund könnte sein, dass man die Gelder der Spieler so lange wie möglich hält um damit wirtschaften zu können. Der Faktor Zinsen ist aufgrund der aktuellen Niedrigzinsen wahrscheinlich nicht so hoch einzuschätzen, könnte aber defintiv auch eine Rolle spielen. Man stelle sich vor ein Online Casino legt das eingezahlte Geld von Spielern direkt in Fonds an und erwirtschaftet damit Gewinne. Je länger ein Spieler nichts auszahlen lässt, desto mehr verdienen die Online Casinos daran. Eine Woche länger kann hier schon einen großen Unterschied machen.

Weitere Fälle von Online Casino Betrug gibt es auf onlinecasinobetrug.net

Posted on: 26. April 2017Radek