Betrügern auf der Spur – worauf Sie bei der Wahl Ihres Blackjack-Anbieters achten sollten

Bevor man Blackjack online spielt und sein Geld neuen Casino-Websites anvertraut, sollte man sicherstellen, dass der jeweilige Anbieter seriös und vertrauenswürdig ist. Doch gilt es zu achten, wenn man nach einem Casino sucht, um nicht an Betrüger zu geraten? Dieser Beitrag zeigt Ihnen, was ein gutes Casino von einem unseriösen Anbieter unterscheidet und inwiefern der neue Glücksspielstaatsvertrag dabei eine Rolle spielt. 

Hunderte Online-Casino-Anbieter ziehen täglich Menschen in Deutschland an. Denn Glücksspiele geben einen Kick, nach dem viele Menschen im Alltag suchen. Blackjack ist dabei bei den Deutschen seit jeher besonders beliebt, weshalb das Online Angebot explodiert. Da kann man schon einmal den Überblick verlieren

Doch bevor man orientierungslos den nächstbesten Anbieter wählt, ist Vorsicht geboten: Denn besonders Online verstecken sich hinter der ein oder anderen scheinbar seriösen Seite, Betrüger, deren Ziel es ist, Spielern das Geld aus der Tasche zu ziehen. 

Um zu verhindern, in eine dieser Fallen zu treten, gibt es einige Vorkehrungen in Deutschland, die dies unterbinden sollen. Ziel ist es den Kunden bestmöglich zu schützen. Der im letzten Jahr im Juli neu eingeführte Glücksspielstaatsvertrag soll zu diesem Schutz für Spieler beitragen, indem Online-Casinos regelmäßigen Kontrollen unterzogen werdem, um Betrüger systematisch zu entlarven und eliminieren. Er gilt in allen 16 Bundesländern und kann womöglich dazu beitragen dem Glücksspiel einen transparenteren Ruf zu verleihen. Doch was beinhaltet er?

Inhalte des Glücksspielstaatsvertrag

Neben dem Schutz vor Betrügern, hat der neue Vertrag auch weitere Inhalte: 

Potenzielle Spielsucht wird durch die regelmäßigen Kontrollen entgegengewirkt. Dabei soll auch der Jugend- und Spielerschutz sichergestellt werden. Dafür werden automatisierte Systeme zur Früherkennung eingesetzt. Zudem sind Spielerkonten Pflicht, um sicherzustellen, dass alle Spieler über 18 Jahre alt sind. Zudem kann eine “Selbstsperre” helfen, wenn Spieler sich selbst für eine gewissen zeitraum sperren wollen. Und auch eine Fremdsperre kann eingesetzt werden. Durch den neuen Vertrag wird versucht, den Schwarzmarkt zu bekämpfen und Überschuldungen von Spielern zu vermeiden. Auch bisher verbotene Online-Glücksspiele können durch den neuen Vertrag und dessen Kontrollen legalisiert werden. 

Auch wenn der neue Vertrag viele zum Schutz des Spielers beiträgt, bringt er allerdings auch starke Einschränkungen für Spieler mit, wie zum Beispiel ein Einsatzlimit. Casinos müssen sich besonders einschränken, denn hierzulande gilt: Pro Runde darf maximal 1 Euro online eingesetzt werden und mehr als 1000 Euro pro Monat im Spiel sind verboten, wenn man dem Vertrag folgt. 

Doch was, wenn man die Wetten vielleicht auch einmal etwas höher setzen möchte und mehr auf Risiko gehen will?

Wer das Einsatzlimit legal umgehen möchte und sich nicht einschränken lassen will, hat die Möglichkeit auf Online Casinos ohne Lizenz zurückzugreifen. Diese berufen sich auf andere EU Rechte und können somit legal Blackjack, Roulette und co. anbieten, ohne dass man pro Runde auf 1 Euro limitiert ist. Auf der Website Casino ohne deutsche Lizenz finden Sie die Top Online Casinos ohne Lizenz inklusive Online-Casino-Erfahrungen von anderen Mitspielern. Dies  wird zwar   auch   staatlichen   überprüft,   bringt allerdings   nicht   die   selben   Einschränkungen   hervor,   die   der   deutsche Glücksspielstaatsvertrag mit sich bringt.

Kritik am neuen deutschen Vertrag

Abgesehen von den Einschränkungen den viele Spieler an dem Vertrag bemängeln, steht er auch anderweitig in Kritik. So kritisieren viele die ständige Überwachung, die mit den Einsatzlimits einhergeht. Es wird kritisiert, dass es schwer ist, den Datenschutz zu gewähren, wenn die Dateien zur Eruierung des Spielverhaltens gesammelt werden. Auch kritisieren viele, dass mehr mit Suchtexperten hätte gearbeitet werden sollen, um eine Sucht-Prävention bestmöglich garantieren zu können. 

Es kann also gut sein, dass sich in den nächsten Jahren noch einiges verändern wird in Bezug auf den Glücksspielstaatsvertrag, um mehr Parteien zufrieden zu stellen.

Um sicher zu stellen, dass man Betrügern auf der Spur ist, gibt es neben den staatlichen Kontrollen auch die ein oder anderen Hinweise, auf die man als Otto Normalverbraucher achten kann, um den richtigen Anbieter zu wählen: 

Erfahrung geht vor

Erfahrungsberichte von anderen Mitspielern sagen viel über die Seriosität eines Online-Anbieters aus.  Informieren Sie sich vor dem Besuch eines neuen Casinos online darüber, was andere Kunden von ihrem Blackjack-Erlebnis erzählen können und was sie zu bemängeln hatten. Dabei ist darauf zu achten, dass die Erfahrungen divers sind und am besten unterschiedlich lange zurückliegen.

Legale Lizenz

Außerdem ist es prinzipiell wichtig, darauf zu achten, dass der Anbieter eine Lizenz hat. Dabei spielt es keine Rolle, ob er nach deutschen Recht oder EU-Recht tätig ist, nur dass er eine gültige Lizenz besitzt. Das zeigt dem Kunden nämlich, dass er nicht nach seinen eigenen Regeln spielt, sondern, dass der Anbieter regelmäßig überprüft wird.

Kleine Gewinne, große Verluste

Manipulation Taktiken werden gerne von Betrügern angewendet, um Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen oder sogar mit dem bewussten Risiko spielen, sie durch diese MEthoden in die Spielsucht zu treiben. Um das zu verhindern, sollten Sie darauf achten, mit was die Betreiber werben. Wenn er seine Kunden mit Gewinnen anlockt, den Kunden anfangs kleinere Gewinne auszahlt, die nur knapp am Jackpot vorbei gehen, um sie in vermeintlicher Sicherheit zu wiegen und die Risikobereitschaft damit stark erhöhen, ist Vorsicht geboten. 

Diese Manipulationstechniken werden jedoch meistens bereits durch staatlichen Überprüfungen aufgedeckt und eliminiert, ganz gleich ob nach deutschen Recht oder EU-Recht gespielt wird. Einen vertrauenswürdigen Casinobetreiber erkennt man daran, dass er Kunden transparent gegenüber tritt und davon abhält in die Spielsucht zu geraten, indem er seine Spiele und Angebote regelmäßig überprüft und keine falschen Versprechen macht.

Transparenz

Die Transparenz und Fairness lässt sich auch überprüfen, indem der Kunde folgende Fragen stellt: Wie gut funktioniert der Kundensupport? Ein schneller Kundensupport ist ein gutes Indiz für einen seriösen Anbieter. Was passiert, wenn es mal Probleme gibt? Ist ein Ansprechpartner da, der Ihnen bei dem Problem hilft? Genauso kann eine schnelle Auszahlung ein gutes Zeichen sein. Und natürlich ist es auch wichtig, dass Bonusangebote immer gut erklärt sind und Kleingedrucktes nicht zu übersehen ist.

Wer also gerne Casino spielt, sollte sich vorab darüber informieren, welche Casinos transparent sind und wem man gewissenhaft das eigene Geld anvertraut anstatt einfach das nächstbeste zu nehmen.

Follow Radek