Die besten Blackjack-Varianten: Diese Alternativen gibt es!

Es gibt zahlreiche Blackjack-Varianten, die alle unterschiedliche Regeln und Chancen haben. Das sind die besten Alternativen zum klassischen Blackjack!

Die besten Blackjack Varianten: Lohnt sich das?

Hier bekommst du einen Überblick über die besten Blackjack Varianten. Viele davon findet man in Las Vegas. Aber auch in europäischen Casinos gibt es die ein oder andere Blackjack-Variante, die sich vom klassischen Blackjack unterscheidet. Die Frage ist: Lohnt es sich eine andere Blackjack-Variante zu spielen?

Hier habe ich auch einen Artikel mit weiteren Artikel zum Thema für die internationale Blackjack-Webseite „Black Jack 21“ geschrieben:

In Las Vegas habe ich immer gerne Free Bet Blackjack gespielt. Dabei übernimmt der Dealer den zweiten Einsatz beim Verdoppeln und Teilen. Das scheint auf den ersten Blick ein sehr attraktives Geschenk zu sein. Ist es auch! Allerdings hat das Spiel natürlich einen Haken!

Die Regeln von Free Bet Blackjack sind so zusammengestellt, dass das Casino sogar einen größeren Vorteil hat, als bei einem Spiel mit guten Blackjack Regeln. Allerdings kann es für Anfänger Sinn machen Free Bet Blackjack in Las Vegas Downtown zu spielen statt sich an den teuren Touristen-Abzocken am Las Vegas Strip verarschen zu lassen.

PONTOON – BRITISCHER BLACKJACK

Pontoon ist das britische Pendant zum amerikanischen Blackjack. Es hat viele Gemeinsamkeiten mit dem amerikanischen Blackjack, weist aber einige Neuerungen auf, die das Spiel etwas interessanter und strategischer machen. Der größte Unterschied in der Casino-Version besteht darin, dass die Spieler zuerst eine Karte sehen können, bevor sie ihre Einsätze tätigen, und dass sie ihre Einsätze während des Spiels selbst erhöhen können.

Wie man Pontoon spielt

Bei einem Pontoon-Blatt erhalten alle Spieler eine Karte; dann können sie wählen, wie viel sie auf das Blatt setzen möchten. Dann wird die zweite Karte ausgeteilt, und das Spiel verläuft im Allgemeinen sehr ähnlich wie normales Blackjack, nur mit anderen Begriffen, z. B. „Twist“ anstelle von „Hit“. Wenn der Spieler ein höheres Blatt als der Dealer hat, gewinnt er, mit einer bemerkenswerten Ausnahme – wenn der Spieler fünf Karten hat, die 21 oder weniger ergeben, gewinnt er automatisch das Doppelte seines Einsatzes!

BLACKJACK SWITCH – BLACKJACK MIT EINEM TWIST

Blackjack Switch wurde 2009 von Geoff Hall patentiert und hat sich schnell als eine der beliebtesten Blackjack-Varianten in Casinos etabliert, sowohl im echten Leben als auch im Internet. Das Spiel wird im Allgemeinen genauso gespielt wie Blackjack, allerdings mit dem Unterschied, dass jeder Spieler zwei Blätter spielt und die Möglichkeit hat, seine Karten nach dem ersten Austeilen zu tauschen.

Wie man Blackjack Switch spielt

Jeder Blackjack-Switch-Spieler macht zu Beginn des Spiels zwei Einsätze und erhält zu Beginn des Spiels zwei verschiedene Blätter. Danach hat der Spieler die Möglichkeit, die Karten der beiden Blätter zu tauschen und möglicherweise zwei 16er (A/5, 10/6) in ein viel besseres Blatt, einen Blackjack (A/10) und eine 11 (6/5), zu verwandeln.

Dieser Vorteil hat jedoch seinen Preis. Erstens bringen Blackjacks nur geraden Gewinn. Zweitens geht der Dealer nur dann pleite, wenn er eine 23 oder höher hat. Wenn er eine 22 bekommt, endet das Blatt als Push für alle Spieler, egal wie hoch ihre Summe war.

DOUBLE EXPOSURE BLACKJACK – DEN DEALER ENTLARVEN

Double Exposure Blackjack ist bei Blackjack-Spielern sehr beliebt, da es eine der wenigen Blackjack-Varianten ist, die die Gewinnchancen des Spielers tatsächlich erhöhen. Aus diesem Grund ist sie recht selten, da die meisten Casinos ihre Spieler lieber keine Blackjack-Varianten spielen lassen, bei denen sie mehr Geld gewinnen können. Wenn Sie also einen solchen Tisch finden, setzen Sie sich und spielen Sie.

Wie man Double Exposure Blackjack spielt

Double Exposure Blackjack läuft fast genauso ab wie ein normales Blackjack-Spiel mit mehreren Kartenstapeln, mit einem großen Unterschied: Beide Karten des Dealers werden offen gelegt, so dass jeder genau weiß, welche Karten der Dealer hat, bevor er eine Entscheidung trifft. Dies verschafft den Spielern natürlich einen enormen Vorteil, so dass es einige andere Regeländerungen gibt, um das Spiel wieder zu Gunsten des Casinos auszugleichen. Insurance, Surrender und Multiple Splits sind nicht erlaubt und der Dealer trifft auf weiche 17er. Selbst dann ist der Hausvorteil fast gleich null.

BUSTER BLACKJACK – WETTEN AUF DEN BUST

Buster Blackjack ist eigentlich keine neue Blackjack-Variante, sondern ein normales Blackjack-Spiel mit einer optionalen Nebenwette, bei der der Spieler jedes Mal einen Gewinn erhält, wenn der Dealer „bustet“. Da der Dealer sehr viel seltener „bustet“, wird die Wette verlockender, indem die Auszahlung für jede zusätzliche Karte, die der Dealer braucht, um „bust zu sein“, erhöht wird.

Wie man Buster Blackjack spielt

Bei Buster Blackjack wird das Spiel genauso gespielt wie an einem normalen Blackjack-Tisch. Der „Buster“-Teil ist eine optionale Nebenwette, bei der der Spieler darauf wettet, ob der Dealer „bust“ geht oder nicht. Bei dieser Nebenwette geht es nur darum, ob der Dealer „bustet“; ob der Spieler das Blatt gewinnt oder verliert, ist unerheblich. Je mehr Karten der Geber braucht, um zu scheitern, desto höher ist die Auszahlung, die von 1:1 bei einem 3-Karten-Bust bis zu 250:1 bei einem 8-Karten-Bust reicht. Aber selbst dann hat die Buster-Blackjack-Nebenwette recht hohe Hausvorteile.

BONUS BLACKJACK – BLACKJACK MIT EINEM BONUS

Wie Buster Blackjack wird auch Bonus-Blackjack genauso gespielt wie Standard-Blackjack, allerdings mit einer optionalen Nebenwette, die dem Spieler die Chance gibt, einen Blackjack zu gewinnen. Da es immer nur mit zwei Decks gespielt wird, ist Bonus-Blackjack eine der beliebtesten Blackjack-Varianten bei Kartenzählern und professionellen Spielern.

Wie man Bonus-Blackjack spielt

Bonus-Blackjack wird genauso gespielt wie jedes andere Blackjack-Spiel mit zwei Kartendecks, mit dem Unterschied, dass es eine optionale Nebenwette gibt, die Sie spielen können, bevor die Karten ausgeteilt werden. Bei dieser Wette erhalten Sie einen Bonus, wenn Sie mit Ihren ersten beiden Karten einen Blackjack erhalten, und sie wird normalerweise auch dann ausgezahlt, wenn der Dealer ebenfalls einen Blackjack hat. Je nach Casino werden für verschiedene Blackjack-Blätter unterschiedliche Beträge ausgezahlt – für gleichfarbige Blackjacks beispielsweise 25:1. Wenn Sie keinen Blackjack erhalten, verlieren Sie den Einsatz – so einfach ist das.

CALIFORNIA BLACKJACK – BLACKJACK MIT EINER BANK

California Blackjack entstand in den Pokerräumen in Südkalifornien, wo traditionelles Blackjack illegal war, weil der Spieler gegen das Haus spielt. California Blackjack, das auch heute noch eine der beliebtesten Blackjack-Varianten in kalifornischen Spielhallen ist, umging das Gesetz, indem es die Rolle des Bankiers rotieren ließ, so dass bei jedem Blatt ein anderer Spieler gegen seine Mitspieler antrat.

Wie man California Blackjack spielt

Obwohl California Blackjack einige Ähnlichkeiten mit dem normalen Spiel aufweist, ist es doch ganz anders. Bei jedem Blatt ist ein Spieler der Bankier und spielt gegen alle anderen Spieler am Tisch. Der Einsatz des Bankiers ist die „Bank“ für das Blatt, und die anderen Spieler versuchen, sie zu gewinnen, während der Bankier versucht, die Bank zu vergrößern. Einige bemerkenswerte Regelunterschiede sind die Tatsache, dass auch Joker enthalten sind und entweder für 2 oder 12 zählen, die zu erreichende Zielzahl 22 statt 21 ist und die Spieler nicht automatisch verlieren, wenn sie pleite gehen. Dies hat dazu geführt, dass es oft als „No-Bust Blackjack“ bezeichnet wird.

DOUBLE ATTACK BLACKJACK – VERDOPPELN

Double Attack Blackjack, manchmal auch als Double-Attack oder Double Blackjack bezeichnet, ist eigentlich eine Variante von Spanish 21, einer der ersten Blackjack-Varianten. Double Attack Blackjack hat seinen Ursprung in Atlantic City und ist seit kurzem auch in Nevada erhältlich. Der Reiz dieses Spiels liegt darin, dass die Spieler die Möglichkeit haben, ihre Einsätze zu verdoppeln, nachdem sie die erste Karte des Dealers gesehen haben, und jederzeit aufzugeben.

Wie man Double Attack Blackjack spielt

Double Attack Blackjack wird in der Regel mit acht spanischen Decks (ohne die 10er-Karte) gespielt und ähnelt dem normalen Blackjack insofern, als es darum geht, 21 Punkte zu erreichen und den Dealer zu schlagen. Das Double Attack im Namen bezieht sich auf die Tatsache, dass die allererste Karte, die ausgeteilt wird, die offene Karte des Dealers ist, so dass die Spieler auf Basis dieser Karte den Double Attack-Einsatz machen und ihren ursprünglichen Einsatz verdoppeln können. Darüber hinaus besteht die wichtigste Regeländerung darin, dass die Spieler jederzeit aufgeben oder ihren Einsatz verdoppeln können, was cleveren Spielern die Chance gibt, konstant zu gewinnen.

PITCH BLACKJACK – BLACKJACK MIT DEM GESICHT NACH UNTEN

Sie kennen Pitch Blackjack bereits, auch wenn der Name neu ist. Pitch Blackjack ist einfach Blackjack, das mit einem oder zwei Decks gespielt wird, und hat seinen Namen von der Pitching-Aktion, mit der der Dealer die Karten austeilt. Online-Poker-Varianten von Pitch Blackjack werden in der Regel nur als Blackjack mit einem Deck bezeichnet. Kartenzähler lieben Pitch Blackjack, weil sie die Karten leicht im Auge behalten können, daher bieten viele Casinos dieses Spiel nicht an.

Wie man Pitch Blackjack spielt

Pitch Blackjack wird mit einem oder zwei Decks gespielt, und die Karten werden verdeckt an jeden Spieler ausgeteilt, der sie wie bei einem altmodischen Pokerblatt in der Hand hält. Dies ist der Hauptunterschied, denn Sie können wie beim traditionellen Blackjack schlagen, stehen bleiben, verdoppeln, teilen und versichern. Wenn Sie eine Karte wollen, benutzen Sie die Karten, um den Tisch zu rubbeln, aber wenn Sie stehen wollen, legen Sie Ihre Hand unter Ihre Chips und hoffen auf das Beste.

Einführung in Multi-Hand Blackjack

Multi-Hand-Blackjack war eine der ersten Online-Blackjack-Varianten, da die Online-Casinos erkannten, dass die Spieler gerne mehrere Video-Poker-Blätter gleichzeitig spielten, und dies auf Blackjack ausweiteten. In landbasierten Casinos können Sie natürlich mehrere Blätter gleichzeitig spielen, aber nur, wenn neben Ihnen am Tisch noch Platz ist. Online gibt es jedoch keine solche Einschränkung, und Sie können so viele Blätter spielen, wie Sie wollen und wann Sie wollen.

Wie man Multi-Hand Blackjack spielt

Wenn Sie bereits wissen, wie man Standard-Blackjack spielt, dann wissen Sie auch, wie man Multi-Hand-Blackjack spielt. Es handelt sich dabei um das Standard-Blackjack-Spiel, aber anstatt nur ein Blatt auf einmal zu spielen, können Sie bis zu acht Blätter auf einmal spielen und so ein rasantes, intensives Blackjack-Spiel erleben, wie es in der echten Welt nicht möglich ist.

Black Jack mit einer Hand

Mit Multi-Hand Blackjack können Sie bis zu acht Blätter in einem einzigen Spiel spielen.

CHINESISCHES BLACKJACK – BLACKJACK IN ASIEN

Obwohl es offensichtlich in China populär ist, kann man Chinese Blackjack in vielen Casinos in ganz Süd- und Ostasien finden. Auf den ersten Blick sieht es aus wie normales Blackjack – die Spieler beginnen mit zwei Karten und versuchen, 21 Punkte zu erreichen, ohne sie zu überschreiten usw. Darüber hinaus gibt es jedoch eine ganze Reihe von Unterschieden, die dieses Spiel zu einem ganz eigenen asiatischen Spiel machen.

Wie man Chinese Blackjack spielt

Chinesisches Blackjack beginnt genauso wie normales Blackjack, wobei jeder Spieler und der Dealer jeweils zwei Karten erhalten. Damit enden die Gemeinsamkeiten, und die Unterschiede beginnen sich zu häufen. Zwei Asse sind ein automatischer Gewinn, der Dealer kann wählen, ob er passt oder nicht, und Asse zählen unterschiedlich, je nachdem, wie viele Karten Sie haben. Auch wenn es kompliziert erscheint, reichen ein oder zwei Stunden am Tisch und Sie werden Chinese Blackjack wie ein Profi spielen können.

Follow Radek