fbpx

Hausvorteil! Warum die Bank beim Blackjack immer gewinnt!?

Heute geht es um die Blackjack-Frage: Warum gewinnt die Bank beim Blackjack?

Zum Einen liegt das daran dass die Bank, also die Spielbank beziehungsweise das Casino, repräsentiert durch den Dealer immer einen sogenannten Hausvorteil hat. Dieser Vorteil begründet sich auf den verwendeten Blackjack Regeln. Jedes Casino legt die Spielregeln selbst fest und diese Regeln sind so entsprechend so festgelegt, dass die Bank auf lange Sicht ein Vorteil hat.

Hausvorteil der Bank im Casino

Bei Glücksspielen kann man als Spieler natürlich mit Glück gewinnen. Oder man hilft seinem Glück sogar selbst auf die Sprünge, indem man durch mathematisch korrektes Spiel das Maximale aus seiner seinen Chancen macht. Das ist besonders beim Blackjack möglich. Bei allen anderen zufallsabhängigen Casinospielen wie Roulette oder Slots ist das eher schwierig bis unmöglich, da man die Spiele nicht beeinflussen kann. Zudem ist der Hausvorteil dieser Spiele von vorne herein schon höher ist als beim Blackjack.

Blackjack Buch auf Amazon kaufen

Blackjack ist das Casinospiel mit dem geringsten Hausvorteil des Casinos. Bei keinem anderen Casinospiel sind die Regeln so gut dass man als Spieler einen ähnlich hohen Vorteil hat wie beim Blackjack bzw. einen so geringen Nachteil. Warum dann die Bank beim Blackjack gewinnt liegt also an den Regeln.

Der zentrale Punkt ist, dass man als Spieler maximal 21 haben darf. Wenn man mehr als 21 hat, verliert man automatisch. Man überkauft sich. Der englische Fachbegriff heißt Bust. Wenn man bustet, dann durchbricht man diese Grenze, die bei 21 festgelegt ist. Als Spieler verliert man dadurch seinen Einsatz automatisch ohne, dass man weiß was der Dealer hat.

Auch, wenn der Dealer sich anschließend selber ebenfalls überkauft und mehr als 21 bekommt ändert das nichts mehr an der Niederlage des Spielers. Es ist also eigentlich egal was der Dealer hat.

Darum gewinnt die Bank beim Blackjack

  • Als Spieler kann man nur gewinnen, wenn man mehr als der Dealer hat, aber weniger als 22.
  • Der Dealer gewintn, wenn er mehr als der Spieler hat, oder sich der Spieler überkauft.

Diese Regel sorgt für ein Ungleichgewicht. In einem ausgeglichenen Spiel müsste es ein Unentschieden sein, wenn sich beide Parteien überkaufen. Da es aber als Niederlage für den Spieler gewertet wird, hat das Casino immer einen Vorteil von rund einem Prozent.

Darum gibt es einem Hausvorteil im Casino

Hausvorteil des CasinosWarum der Vorteil beim Blackjack und allen anderen Casinospielen immer beim Casino liegt ist eigentlich verständlich. Die Casinobetreiber richten ein Spiel aus wie bei einem Fußballspiel. Statt Eintritt fordern Sie einen prozentualen Anteil am Einsatz, bieten aber sogar die Chance, dass man etwas gewinnt. Außerdem müssen die Casinos für das Personal und die Instandhaltunskosten zahlen. Diese Kosten zahlen alle Leute, die ins Casino gehen und spielen.

Natürlich sind immer mal wieder Leute dabei, die etwas mehr gewinnen oder die überhaupt gewinnen. Und der ein oder andere knackt sogar einen Riesen-Jackpot und wiederrum ein anderer hat vielleicht eine Glückssträhne beim Blackjack und geht mit dem x-fachen nach Hause, als mit dem er gekommen ist. Aber diese Gewinne der wenigen Einzelnen werden alle schön aufgewogen oder egalisiert von der großen Masse der anderen Spieler, die immer ihr Geld hinbringen und mehr verlieren als sie gewinnen.

Bei diesen Spielen gewinnt die Bank besonders viel

Es gibt Spiele im Casino, die haben einen sehr hohen Hausvorteil. Da hat man als Spieler eine geringere Gewinnchance. Den höchsten Hausvorteil und damit die schlechtesten Gewinnchancen für die Spieler gibt es bei den Slots (Automatenspielen). Diese werden nicht ohne Grund einarmige Banditen genannt. Bei Slot-Spielen verliert man bestenfalls 5% bis 10% seines Einsatzes. Im schlechtesten Fall noch mehr oder sogar alles.

Im Schnitt verliert jeder, der ins Casino geht und an Spiel-Automaten spielt 5 bis 10% seines Geldes. Man kann das als Unterhaltungssteuer für das Casino bezeichnen. In Deutschland stimmt das grob gesagt schon, da alle Spielbanken nur mit staatlicher Lizenz betrieben werden dürfen und den größten Teil der Gewinne an Steuern zahlen müssen. Die Einnahmen aus den Casino kommen dann den Gemeinden zu gute, in den die Casinos stehen.

In Las Vegas gehen die Gewinne hingegen direkt an die Eigentümer der Casinos. Theoretisch müssen diese auch Steuern zahlen. Wenn man aber das prominente Beispiel des US-Präsidenten Donald Trump hört, der selbst Hotel & Casino Betreiber in Las Vegas ist und jahrelang keine Steuern zahlen musste, wird man skeptisch, ob es da mit rechten Dingen zu geht.

Hausvorteil der einzelnen Spiele

Hausvorteil CasinospieleTabelle

Hausvorteil beim Blackjack verringern – Chancen verbessern

Wollen Sie den Vorteil gegenüber dem Casino haben, wenn Sie Blackjack spielen? Eigentlich ist das eine lächerliche Frage, denn wenn man darüber nachdenkt, wer würde nicht den Vorteil haben wollen, wenn er Blackjack spielt? Den Vorteil zu bekommen ist nicht so schwierig, wie Sie denken. Tatsächlich werde ich Ihnen fünf Wege zeigen, wie Sie den Spieß umdrehen und den Vorteil gegenüber dem Casino erlangen können.

Als Minimum müssen Sie die grundlegende Spielstrategie anwenden und nur Blackjack-Spiele spielen, die gute Regeln haben. Wenn Sie dies tun, werden Sie den Hausvorteil auf 0,5 % oder weniger reduzieren (abhängig von der Mischung der Regeln und der Anzahl der Decks). Auch wenn die Verwendung der Grundstrategie ein guter Anfang ist, liegt Ihre Rendite immer noch unter 100% (sie beträgt 99,5%, wenn der Hausvorteil 0,5% beträgt). Um den Vorteil zu erlangen, müssen Sie Ihre Rendite über 100% bringen. Hier sind fünf Möglichkeiten, dies zu tun.

Lernen Sie ein System zum Kartenzählen

Schalten Sie mich jetzt nicht ab, nur weil ich das “Kartenzählen”-Wort erwähnt habe. Was ich vorschlage, ist, dass Sie eines von vier einfachen Zählsystemen lernen, die für Freizeitspieler entwickelt wurden. Diese sind der Ace/10 Front Count, Speed Count, Ace/Five Count und das Rookie Knock-Out System.

Sie werden überrascht sein, wie einfach diese Systeme wirklich sind und wie leicht sie im Casino zu benutzen sind. Außerdem können Sie, wenn Sie sie lernen und genau spielen, Ihre Rendite auf etwas über 100% steigern. Denken Sie jedoch daran: Ihr Vorteil ist sehr gering und Sie werden nicht jedes Mal gewinnen, wenn Sie spielen. Außerdem wird Ihre Bankroll kurzfristig nach oben und unten schwanken; daher müssen Sie über eine ausreichende Bankroll verfügen, um nicht pleite zu gehen, wenn ein negativer Swing auftritt.

Profitieren Sie von Comps (Casino-Trostpreise)

Eine weitere Möglichkeit, Ihre Gesamtrendite auf über 100 % zu bringen, besteht darin, mehr an die “Comps” (Kompensationsgeschenke der Casinos) zurückzubekommen, als das Casino von Ihnen zu gewinnen glaubt. Das funktioniert folgendermaßen.

Sie müssen zuerst Mitglied im Players Club des Casinos werden. Das hat keinerlei Nachteile, sondern man bekommt dafür sogar noch einen Bonus oder Freispiele wie in einem Online-Casino auch. Wir brauchen die damit verbundene Player’s Card, um beim Blackjack-Spielen vom Casino bewertet zu werden.

Die meisten Casinos gehen davon aus, dass sie einen 2%igen Vorteil gegenüber der Gesamtheit der Spieler haben, die Blackjack spielen.

Das bedeutet, dass das Casino im Durchschnitt 2% des Geldes gewinnt, das ein Spieler einsetzt. Ein kundenfreundliches Casino gibt dem Spieler in der Regel 40 % von dem zurück, was es glaubt, von ihm an Comps zu gewinnen.

Hier ist ein Beispiel:

Nehmen wir an, ich spiele drei Stunden Blackjack und mein durchschnittlicher Einsatz beträgt $25 pro Hand. Verschiedene Casinos verwenden verschiedene Modelle, um die Anzahl der Hände zu schätzen, die ein Spieler pro Stunde spielt, um Kompensationen zu erhalten.

Der Durchschnitt liegt bei 75 Händen pro Stunde, Daher werde ich in drei Stunden stolze $5.625 gesetzt haben ($25 durchschnittlicher Einsatz pro Hand x 75 Hände pro Stunde x 3 Stunden).

Das Casino schätzt, dass es 2% der $5625 ($112,50) von mir gewinnen wird. Wenn ich um “Comps” bitte, wird der Floor Supervisor einen Gutschein im Wert von 40% dieses Wertes oder $45 geben (z.B. einen Gutschein für zwei Personen für das Buffet oder Café).

Da ich jedoch Blackjack geschickt und mit der Blackjack Basic Strategy gespielt haben, beträgt mein theoretischer Verlust nicht 2%, sondern 0,5%.

Außerdem kann ich an einem vollen Tisch spielen, so dass die Anzahl der gespielten Hände pro Stunde reduziert ist.

Ich kann auch “Zeitschinden” wie im Fußball und das Spiel verlangsamen, indem ich mir Zeit nehme, eine Spielentscheidung zu treffen, und jede Stunde ein paar Pausen einlege (Toilette, Handyanruf, etc.).

Wenn wir all das mache, können wir die Anzahl der Hände, die Sie pro Stunde spielen, leicht auf etwa 50 reduzieren und den theoretischen Verlust auf nur etwa $18,75 zu drücken ($25 durchschnittlicher Einsatz pro Hand x 50 Hände pro Stunde x 3 Stunden x 0,5% Hausvorteil).

Ein erwarteter Verlust bei dieser Spielweise beträgt nur etwa $18,75, aber das Casino gibt uns einen Bonus im Wert von fast zweieinhalb Mal so viel ($45). Die Nettorendite ist positiv ($26,25), d.h. das heißt die Gesamtrendite liegt bei über 100% obwohl wir keine Kartenzähler sind!

Auf Dauer ist ein Stundenlohn von 8,75 Euro bei 25 Dollar Einsatz pro Hand für Profis allerdings zu wenig. Nicht-Kartenzähler können aber langfristig so sehr viel Geld sparen.

Die Comping-Politik Ihres örtlichen Casinos kann sich leicht von dem obigen Beispiel unterscheiden.

Das Prinzip bleibt jedoch das gleiche. Sie können einen positiven Gesamtertrag erzielen, indem Sie Ihr Spiel verlangsamen, den Hausvorteil auf ein Minimum reduzieren, indem Sie die grundlegende Spielstrategie anwenden und die Vorteile der Casino-Comps nutzen.

Verwenden Sie Matchplay-Coupons

Auch Matchplay-Coupons gibt es bei den Player-Clubs der Casinos. Ich habe in meinem Leben schon viele “Coupon-Runs” gemacht, die mir einen netten Gewinn eingebracht haben. Es ist der erste Weg zur Registrierung beim Players Club, wenn ich in einem neuen Casino bin. Auf Aruba habe ich aus 10 Dollar für Automatenspiele 50 Dollar gemacht. Mit den 50 Dollar habe ich dann am Blackjack-Tisch 200 Dollar gewonnen. Ohne einen Cent meines eigenen Geldes zu riskieren! So gut läuft es natürlich nicht immer, aber man kann so in allen Casinos erstmal warm werden.

Angenommen, Sie haben einen $5 Matchplay-Coupon. Sie nehmen ihn mit an einen Blackjack-Tisch und setzen einen $5-Chip zusammen mit dem $5-Matchplay-Coupon (legen Sie beide in das Wettfeld).

Sie haben nun $10 auf den Ausgang der Hand gesetzt. Wenn Ihr Blatt gewinnt, zahlt Ihnen das Casino zwei $5-Chips (einen für den $5-Chip, den Sie gesetzt haben, und den anderen für den $5-Matchplay-Coupon). Ihr Nettogewinn beträgt $10.

Wenn das Blatt verliert, verlieren Sie nur $5 (den $5-Chip, den Sie gesetzt haben und das Casino nimmt den Matchplay-Coupon). Mit anderen Worten: Sie haben $5 riskiert, um $10 zu gewinnen.

Da Sie beim Blackjack nicht 50% Ihrer Hände gewinnen, ist ein Matchplay-Coupon etwas weniger als die Hälfte des Nennwerts des Coupons wert.

Es gibt auch andere Arten von Glücksspiel-Coupons, bei denen Sie einen Vorteil haben, wenn Sie sie einsetzen; zum Beispiel einen Coupon, der Ihnen 2 zu 1 auf Ihren Blackjack auszahlt oder einen, bei dem Ihre erste Karte ein (wertvolles) Ass ist.

Es gibt mehrere Quellen, wo Sie Glücksspiel-Coupons erhalten können. Eine ist das Member Rewards Buch, das ein Abonnent des Las Vegas Advisor Newsletters von Anthony Curtis erhält (www.lasvegasadvisor.com). Eine andere sind die Coupons, die im 2012 American Casino Guide von Steve Bourie (www.americancasinoguide.com) enthalten sind. Erkundigen Sie sich außerdem bei dem Hotel, in dem Sie übernachten, ob es Glücksspiel-Coupons an seine Gäste vergibt (in Las Vegas tun das viele).

Spielen Sie in Blackjack-Turnieren

Wenn Sie in einem Blackjack-Turnier spielen, treten Sie gegen andere Spieler an. Wenn Sie einige einfache Turnierspiel- und Wettstrategien lernen, können Sie sich einen Vorteil gegenüber Ihren Gegnern verschaffen.

Ich kann nicht auf alle Details der Turnierfähigkeiten eingehen; es genügt jedoch zu sagen, dass Sie, wenn Sie die Oberhand gewinnen wollen, lernen müssen, wann Sie Ihre Einsätze erhöhen müssen, je nachdem, ob Sie in der Chipanzahl und in Ihrer Setzposition führend sind. Ebenso müssen Sie lernen, wann Sie von der Grundstrategie abweichen sollten, besonders in der letzten Hand einer Runde, um einen Vorsprung zu halten oder einen Führenden einzuholen.

Einen Zeitplan für Blackjack-Turniere in Casinos in den USA finden Sie auch in meinem Blackjack Insider Newsletter (www.bjinsider.com) oder unter www.blackjacktournaments.com.

Erhalten Sie eine Rückvergütung für Verluste

Wenn Sie ein High Roller sind, sollten Sie darauf geachtet haben, was der Grundstrategie-Spieler Don Johnson letztes Jahr mit drei Casinos in Atlantic City gemacht hat (er hat sie um $15 Millionen geprellt). Johnson hat dieses Kunststück vollbracht, indem er mit den Casinos einen großartigen Rabatt auf seine Verluste ausgehandelt hat.

Ich bin auf die Details von Johnsons Deal mit den Casinos in zwei Artikeln eingegangen, die ich für das Casino Player Magazin (Ausgaben September und Oktober 2011) geschrieben habe. Es genügt zu sagen, dass das Aushandeln eines Rabatts auf Ihre Verluste ein sehr guter Weg ist, um sich einen Vorteil gegenüber dem Casino zu verschaffen (vorausgesetzt, Sie handeln einen guten Deal aus, wie es Johnson getan hat).

Follow Radek