Casino

Blackjack im Venetian Las Vegas

Das Venetian ist trotz seiner relativ kurzen Geschichte (eröffnet 1991) eines der beliebtesten Casino-Resorts am Strip. Das Resort ist ein Fünf-Diamanten-Luxusresort, das ein Komplex von mehreren Veranstaltungsorten ist, einschließlich seines Schwester-Casinos – dem Palazzo Hotel und Casino Resort.

Das Venetian ist das zweitgrößte Hotel der Welt (kombiniert mit dem Palazzo), das über 4.049 Zimmer und 3.068 Suiten verfügt und nur von seinem asiatischen Pendant – dem Venetian Macau – überschattet wird.

Wie der Name schon sagt, sind das Design und die Ausstattung des Resorts eine Hommage an die italienische Stadt Venedig, mit Nachbauten von venezianischen Sehenswürdigkeiten wie dem Markusplatz und der Rialtobrücke. Der Komplex wurde auf dem Gelände eines der denkwürdigsten Casinos gebaut – dem Sands, und er gehört der gleichen Las Vegas Sands Corporation, die ihren Sitz im Resort hat.

Blackjack im Venetian

Das Venetian hat einen 120.000 Quadratmeter großen Spielbereich, der 139 Tische beherbergt. Es gibt einen High-Limit-Salon, eine der umfangreichsten Slot- und Video-Pokersammlungen in Vegas (2700 Automaten) und einen Race and Sportswetten-Bereich. Der Venetian Poker Room ist einer der größten Pokerräume am Strip mit 59 Tischen.

Double Deck Blackjack mit 3:2 Payout

Das Venetian hat drei Doubledeck-Blackjack-Tische mit einem Minimum von $50 und einem Maximum von $5.000. Nach den Regeln können Sie auf zwei beliebige Karten an diesen Tischen vor und nach dem Split verdoppeln und der Dealer wird bei einer Soft17 noch eine Karte nehmen.

Diese beiden gehören zu den wenigen Tischen mit einer 3:2 Auszahlungen, nachdem die Änderung der Hausordnung bereits 2014 eingeführt wurde. Surrender ist an den $50-Tischen erlaubt und man hat die Möglichkeit, Asse erneut zu splitten.

Double Deck Blackjack – High-Limit Salon

Im High-Limit-Bereich gibt es drei Double-Deck-Blackjack-Spiele, die ein Mindestlimit von $200 haben. Das Maximum ist auf 10.000 $ begrenzt, aber es können auch einzelne Ausnahmen gemacht werden. Die Regeln an diesen Tischen besagen, dass Sie vor und nach dem Split verdoppeln können und der Dealer mit JEDER 17 stehen bleibt. Asse teilen und Surrender ist ebenfalls eine Option an den Tischen und die Auszahlungen hier sind ebenfalls 3:2. Alles in allem sind das sehr gute Regeln. Allerdings kommt es auf die Deck-Penetration an, ob man als Spieler hier viel gewinnen kann. Als Kartenzähler sollte man hier mit einer Bankroll von mindestens 20.000 Euro anfangen.

Six Deck Schuh Blackjack – High-Limit Salon

Es gibt auch drei 6-Deck-Tische im Salon mit einem Mindesteinsatz von $100 und einem Maximum von $10.000. Genau wie bei den Double-Deck-Spielen können Sie vor und nach dem Split verdoppeln und auch geteilte Asse noch mal splitten. Der Dealer steht mit jeder 17. Die 6-Deck-Tische haben ebenfalls eine Auszahlung von 3:2.

Acht Deck Blackjack

Die meisten der insgesamt 23 Blackjack-Tische mit Kartenschlitten im Venetian haben ein Minimum von $10, $15 oder $25. War die Auszahlungen vor 2014 noch 3:2 gibt es jetzt nur noch das UNSPIELBARE Auszahlungsverhältnis von  6:5 für einen Blackjack.

Spanisch 21 – Niedrige Einsätze

Die Spanish-21 Tische haben einen Mindesteinsatz von $10, während das Maximum $1.000 beträgt. Die Regeln hier besagen, dass der Dealer mit Soft17 eine Karte ziehen muss und Sie nach dem Split verdoppeln können, auch nach dem Splitten von Assen.

Surrender ist an den 21 spanischen Tischen möglich (nach dem Double Down inklusive) und Sie können auch eine Reihe von Boni erzielen. Aber denken Sie nur daran, dass die Decks beim Spanish 21 keine 10er haben und es also grundsätzlich einen größeren Nachteil für den Spieler gibt.

Free Bet Blackjack Tische – niedrige Einsätze

Es gibt drei Tische im Venetian, die Free Bet Blackjack anbieten und alle werden mit 6 bis 8 Kartendecks gespielt. Es gelten die üblichen Regeln für Free Bets, d.h. die 22 des Dealers gilt als Push (Unentschieden und Einsatz zurück). Sie können splitten und verdoppeln, ohne Ihr Geld zu riskieren. Der Dealer nimmt auch mit einer Soft17 noch eine Karte und die Spiele haben die gleichen Einsatzlimits wie andere Spiele mit niedrigem Einsatz ($10 – $1.000).

Kartenzählung im Venetian in Las Vegas

Das Kartenzählen im Venetian macht auf den niedrigen Limits keinen Sinn. Es werden zuviele Kartendecks (8) mit sehr geringer Penetration (50%) gespielt. Das heißt, dass nach der Hälfte der 416 Karten wieder gemischt wird. So ist der Count zu ungenau und man hat als Kartenzähler keinen richtigen Vorteil. Jeglicher Vorteil wird sowieso durch das schlechte Auszahlungsverhältnis von 6:5 für einen Blackjack zu Nichte gemacht.

Auf der anderen Seite sind die High-Limit-Schlitten etwas abseits der Toruisten-Tische viel lukrativer. Vorausgesetzt man hat eine fünfstellige Bankroll und einen positiven EV, so dass man auch Downswings mit mehreren hundert Dollar-Chips verkraften kann.

Fazit zum Blackjack im Venetian

Das Venetian war vor 2014 einer der heißesten Plätze auf dem Strip. Aber seitdem die Auszahlungen auf 6:5 geändert wurden, wie in den meisten Strip-Casinos, ist es nicht mehr so viel wert wie früher. Spieler mit einem höheren Limit (ab $50) können beim Venetian immer noch einen guten Gewinn machen.

Aber wenn Sie nach Low-Limit-Spielen suchen, sind Sie woanders besser dran. Blackjack im Venetian in Las Vegas macht also auf niedrigen Limits keinen Sinn.

Blackjack in Amsterdam – Holland Casino

Wer Blackjack in Amsterdam spielen will hat dafür eigentlich nur einen Platz: Das Holland Casino in der Innenstadt (Max Euweplein Straße).

Eigentlich… denn auch am größten Flughafen Europas – Amsterdam Schiphol – gibt es ein kleines Casino in dem man Blackjack spielen kann.

Ich, Radek Vegas, habe in beiden schon gespielt. Wirklich empfehlenswert zum Blackjack spielen sind beide nicht, obwohl ich in einem sehr erfolgreich war.

Weiterlesen

Radeks Review: Blackjack im Paradise Casino auf den Bahamas

2016 veranstaltete Pokerstars zum ersten und einzigen Mal ein Blackjack-Turnier im Rahmen des Caribbean Poker Adventures. Das Turnier war mit 100.000 Dollar dotiert und wies einen großen Überschuss auf, so dass ich , Radek Vegas, kurzer Hand meine Frau überzeugte doch im Januar nochmal Urlaub auf den Bahamas zu machen. Hier meine Bilanz im Überblick.

Weiterlesen

Die besten Casinos zum Blackjack spielen in Europa

Las Vegas versteht sich als die Glücksspielhauptstadt der Welt, und das ist keine Übertreibung. Las Vegas ist die Heimat des Casino-Glücksspiels, weshalb es jedes Jahr so viele Touristen und High-Roller anzieht, die eifrig Karten spielen, würfeln oder Slots spielen wollen. Außerhalb von Las Vegas stehen Atlantic City, Reno und Florida ganz oben auf der Rechnung, wenn es um ein großartiges Glücksspiel-Ziel für diejenigen geht, die es nicht nach Sin City schaffen. Aber es geht nicht nur um die Vereinigten Staaten, und obwohl sie nicht so populär oder bekannt sind, hat Europa einige der besten Casinos der Welt.

Weiterlesen

Hooters Casino bietet günstigstes Blackjack in Las Vegas

Eine der beliebtesten Fragen zu Blackjack ist, wo man das Spiel mit den niedrigsten Limits findet. In Las Vegas ist der niedrigste Blackjack-Einsatz, den Sie für Blackjack finden, $ 1 . Sie werden dieses niedrige Mindestspiel fast direkt am Vegas Strip finden. Das Hooters Casino ist das Zuhause des billigsten Black Jack Spiels in Las Vegas.

Das Casino liegt gegenüber vom MGM Grand und neben dem Tropicana. Das Hooters Casino, ehemals San Remo, veranstaltet Tag und Nacht ein $ 1 Blackjack Spiel. Es gibt nur einen Tisch, an dem man für einen Dollar spielen kann.

Großer Nachteil an günstigen Blackjack-Tischen

Sie werden fast immer darauf warten, einen Platz für das $ 1 Blackjack-Spiel zu bekommen, trotz einer Regel, die ernsthafte Blackjack-Spieler normalerweise vermeiden würden. Der Haken beim $ 1-Spiel ist, dass es „Even Money“ auszahlt , wenn ein Spieler einen natürlichen Blackjack erhält. Man gewinnt also, wie mit jeder anderen Hand, anstatt (wie üblich) einen 50%igen-Blackjack-Bonus zu bekommen.

Es ist selten, ein traditionelles Blackjack-Spiel zu sehen, das 1: 1 auszahlt. Diese Auszahlung ist schlechter als die 6:5 Blackjack-Spiele, die Sie für die meisten Low-Limit-Spiele auf dem Vegas Strip finden. Das Recht, ein $ 1 Blackjack-Spiel zu spielen, kommt mit einem Hausvorteil für das Casino von fast 3%, wenn es mit perfekter Blackjack Strategie gespielt wird. Der Hausvorteil in diesem Spiel liegt aber wahrscheinlich zwischen 5% und 10%, da viele Spieler nicht die Basic Strategy komplett beherrschen.

Gäste, die dieses $ 1 Blackjack-Spiel im Hooters Casino spielen, scheinen den großen Hausvorteil nicht zu stören. Blackjack ist ein soziales Spiel für viele Spieler. Sie werden offensichtlich keine fortgeschrittenen Spieler bei einem $ 1 Blackjack-Spiel finden. Die Getränke kommen schnell und das scheint für fast jeden Spieler wichtiger zu sein. Man hat dabei mehr Spaß als an einem Automaten und bekommt auch noch jede Menge Getränke. Für Anfänger ist diese Art des Blackjack also sehr attraktiv.

Das $ 1 Blackjack-Spiel im Hooters ist definitiv das günstigste Blackjack-Spiel, das Sie in Las Vegas finden werden. Obwohl 6: 5 Blackjack in so vielen Casinos auf dem Vegas Strip verteilt wird, gibt es in der Stadt viele gute und günstige Blackjack Spiele. Diese Blackjack-Spiele haben aber Mindesteinsätze von mindestens $ 5.

Das neue Hooters Casino

Hooters Casino hatte vor kurzem eine Renovierung des gesamten Anwesens. Das Casino hat ein frisches und offenes Gefühl. Die Einrichtung des Spielbereichs ist geräumig und das Hooters hat jetzt eine gute Auswahl an Tischspielen und neuen Spielautomaten.

Dies ist eine Art Einsteiger-Casino mit erschwinglichen Tischlimits, aber es bietet eine Menge. Das Sportsbook hat viele neue TV-Bildschirme, reichlich Sitzgelegenheiten und eine Bar mit Bier Pong. Es gibt eine Indoor / Outdoor Poolbar, die mit Tisch- und Barspielen voller Spaß ist. Dies ist ein guter Ort für billige Getränke und bietet etwas zu tun neben dem Glücksspiel. Natürlich ist das Hauptrestaurant hier ein massiver Hooters.

Die Renovierung des Grundstücks macht Hooters zu einer legitimen Option für Low Roller. Das Anwesen ist in der Nähe der Action am Las Vegas Strip, hat relativ günstige Zimmer und niedrige Limits.

Casinos in Prag – Blackjack in Tschechien

Prag, die goldene Stadt! Die Hauptstadt der Tschechischen Republik ist ein beliebtes Reiseziel für kulturell Interessierte, romantische Paare, hemmungslose Junggesellenabschiede und ambitionierte Zocker gleichermaßen.

Gambling Trip nach Prag

Mein Spitzname Radek kommt aus meiner Vorliebe für den tschechischen Fußball bei der EM2004 und hat sich in den vergangenen 13 Jahren immer mehr zu einer Begeisterung für das Land Tschechien und vor allem die Stadt Prag ausgebaut. Längst überfällig, dass ich mal wieder in meiner zweiten Wahlheimat nach Las Vegas vorbeischaue. Am 24.11.2017 gehts zum mittlerweile fünften Blackjack-Trip nach Prag. Mein Statistik-Berater Dr. Highroller und unser Basketball-Wett-Experte Coach Bb, die der ein oder andere vielleicht aus unserem Youtube-Channel Blackjack-Winner kennt, werden mich begleiten. Wir werden in zwei Tagen und Nächten soviele Casinos wie möglich unter die Lupe nehmen und dort Blackjack und Roulette spielen.

In unserem Youtube-Kanal werden wir zahlreiche Videos davon posten. Jetzt gleich abonnieren, damit ihr „Live“ dabei sein könnt!

Blackjack-Winner Channel auf Youtube abonnieren

Casinos in Prag zum Blackjack spielen

Hier gibt es eine Casino-Route für die perfekte Casino-Tour in Prag von rechts-oben (Nord-Osten) nach Süden. Es gibt zusätzlich noch weitere Casinos in Prag, die sich allerdings außerhalb der Altstadt befinden und somit schwerer zu erreichen sind.

Die Casinos auf der Karte befinden sich im Umkreis von einem Kilometer und sind daher alle nacheinander zu Fuß oder mit dem guten Tram-Bahn oder Metro-Netz zu erreichen. Vom Casino #1 im Hilton Hotel bis zum Casino 10 Admiral Casino Excalibur an der Metro-Station Mustek sind es gerade mal 1,6 Kilometer Luftlinie.

Casinos in Prag (Tschechien) zum Blackjack spielen

#1 Atrium Casion im Hilton Hotel

Pobřežní 1, 186 00 Praha 8-Florenc, Tschechien
casino-atrium.com
Das Atrium Casino befindet sich im Hilton Hotel.

Spezialangebot für Highroller im Atrium Casino

Als Highroller bekommt man vom Hilton Hotel eine besondere Behandlung. Man bekommt ein Flugticket in der Economy-Class nach Prag, Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück sowie drei Nächte inklusive Verpflegung und Getränke alles inklusive!

Natürlich gibt es dafür ein paar Bedingungen:

  • Im Vorfeld muss man 10.000 Euro (bzw. 15.000 Euro als Paar) in Bar, per Kreditkarte oder Reiseschecks hinterlegen.
  • Man muss außerdem jeden Tag mindestens 4 Stunden im Casinos spielen.
  • Dabei muss man mindestens 5 Euro  auf Zahl und 25 Euro auf Outside (z.B. rot/schwarz oder gerade / ungerade) pro Roulette Drehung oder 50 Euro pro Blackjack-Runde setzen.

Das hört sich nach einem ganz guten Deal an, vor allem, wenn man eine längere Anreise nach Prag hat und sowieso in diesen Limit spielen will. Für einen zukünftigen Prag-Trip werde ich mir das mal genauer ansehen: https://www.casino-atrium.com/special-offers-de.htm

#2 Rebuy Stars Casino

Ke Štvanici 379/6, 186 00 Florenc, Tschechien

Das Rebuy Stars Casino liegt an der Metro-Haltestelle Florenc neben dem Hotel Jursy Inn. Es hat 24 Stunden geöffnet. Sieht allerdings wenig einladend aus, so dass man es nicht unbedingt besucht haben muss. Eher eine Spielhölle.

#3 Casino Grandior – Magic Planet Gold

Na poříčí 42, Prag 11000, Tschechien

Casino Grandior
Kleines aber feines Casino mit stylischer Inneneinrichtung und mehreren Blackjack-Tischen.

#4 Viva Casino

V Celnici 10, 110 00 Nové Město, Tschechien

Im Zentrum gelegenes Casino.

#5 Forbes Poker Casino

Revoluchni 1081/4 | Next to Palladium Shopping Centre Prag 110 00, Tschechien

Hier wird vor allem Poker gespielt. Es gibt aber auch zwei Blackjack und Roulette-Tische sowie einige Automaten.

#6 Banco Casino

Na Příkopě 27, Prag 11000, Tschechien

Kleines, dunkles und etwas dubios anmutendes Casino. Hier habe ich mich nicht besonders wohl gefühlt und bin nach fünf verlorenen Händen wieder abgehauen.

#7 Casino Savarina – Rebuy Stars

Na Príkope 10, Prag 11000

Traditionelles Casino in der Prager Altstadt mit Roulette und drei Blackjack-Tischen, wovon allerdings meist nur einer geöffnet ist. Hier das coole Imagevideo des Casinos:

#9 Casino Ambassador

Václavské nám. 5-7, Praha 1, Czech republic

Das Casinp Ambassador befindet sich im gleichnamigen Hotel am Platz der Republik. Dort wird rund um die Uhr gezockt. Es gibt mehrere Blackjack-Tische.

Eine Nacht im 5-Sterne Hotel in bester Lage der Stadt gibt es ab 100 Euro.

weitere Casinos in Prag

Diese Casinos befinden sich etwas weiter weg von der Prager Altstadt und sind daher nur durch längere Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Taxi zu erreichen.

Casino Panorama

Milevská 7, Praha 4

Das Panorama Casino im Business Hotel Panorama im Stadtteil Prag 4 macht von 20 Uhr an seine Türen auf und hat bis 4 Uhr morgens geöffnet. Eine Nacht im Hotel gibt es für rund 70 Euro.

Casino Admiral Bohemia

Prague Congress Centre, 4th floor, entrance no.6, 5. května 1640/65, Prague 4

Wenn man schon mal im Stadtteil Prag 4 ist, kann man nach dem Panorama Casino auch das Admiral Bohemia besuchen. Es ist eines der größten in der Stadt und befindet sich im 4. Stock des Kongresszentrums. Man hat ein exklusives Interieur gepaart mit einem hervorragenden Ausblick auf die Stadt, so dass es auch für Nicht-Spieler einen Ausblick wert ist. Für Spieler sind die Getränke und ein Buffet kostenlos.

Casino Happy Day

Václavské nám. 822/35, 110 00 Nové Město, Tschechien

Vegas Casino

U Obecního domu 3, Prag 11000

Der Name ist natürlich verheißungsvoll. Das Vegas Casino in der Prager Altstadt ist eines der neuesten Casinos in der Stadt.

Rebuy Stars Casino Luka

Mukarovskeho 2590/2, Prag 15500

Abgelegenes Casino fernab der Innenstadt aber dafür direkt an der Metrostation Luka. Es gibt hier sehr viele Blackjack-Tische. Ist allerdings schlecht, wenn es nicht gut läuft, da der Weg dorthin schon sehr weit ist.

Casino Eldorado

Nadrazhni 279/1, Prag 150 00, Tschechien

Ich kenne nur das Eldorado Casino in Folmava an der Grenze von Furth im Wald. Das ist im Western-Style und sieht aus wie ein Saloon. Wenn das Prager Pendent ähnlich ist, dann kann man da schon mal hingehen.

Casino Arbes

Stefanikova 39, Prag 150 00, Tschechien

Casinos in Österreich

Insgesamt gibt es 12 Casinos in Österereich. Baden, Bregenz, Graz, Innsbruck, Kitzbühel, Kleinwalsertal, Linz, Salzburg Seefeld, Velden, Wien und Zell am See. In Österreich ist das Glücksspiel ähnlich geregelt wie in Deutschland. Die Spielbanken der Casino Austria Gruppe haben gewissermaßen ein Monopol auf Tisch Spiele wie Blackjack und Roulette.

Video: Casinos in Österreich

Black Jack in Österreich

Black Jack ist das meistgespielte Casino Spiel der Welt. Auch in Österreich erfreut sich die 21 große Beliebtheit durch den niedrigen Hausvorteil des Casinos, wenn man sich an die optimale Blackjack Strategie Tabelle hält. Allerdings haben die Casinos in Österreich mittlerweile einige Gegenmaßnahmen ergriffen, damit es der Spieler wer hat beim Black Jack zu gewinnen.

In erster Linie werden in den meisten Casinos die sogenannten Mischmaschinen verwendet. Nach jeder Runde sammelt der Dealer die Karten wieder ein und steckt sie zurück in die Mischmaschine, wo sie automatisch unter die anderen Karten gemischt werden. So ist keine fortlaufende Karten Ziehung gewährleistet. Man kann also aus den aus gespielten Karten keine Rückschlüsse auf die noch kommenden Karten ziehen, wie man das beim Karten zählen tun würde um einen Vorteil gegenüber dem Casino zu erlangen.

Blackjack in Casinos in Österreich

Unterschiedliche Black Jack Varianten in Österreich

Es gibt drei Black Jack Varianten in den österreichischen Casinos: Black Jack Classic, Vegas und Party.

Classic Black Jack kann man ab einem Mindestansatz von 10 € pro Hand spielen. Daneben werden in den österreichischen Casinos noch zwei weitere Blackjack Varianten angeboten.

Bei Black Jack Vegas kann man bereits ab 5 € spielen. Der Unterschied im Vergleich zum Black Jack Classic ist das wesentlich schlechtere Auszahlungsverhältnis von 6 zu 5 bei einem Black Jack. Dafür gibt es für einen Black Jack bestehend aus Pik As und Pik Bube das Auszahlungsverhältnis 5 zu 1.

bei der dritten Variante Black Jack Party ist ein Einsatz schon ab 2 € möglich und daher ideal für Anfänger. Der Nachteil daran ist, dass der Dealer mit einer 22 mit allen Spielern Unentschieden spielt. Daher ist diese Variante sehr nachteilig für den Spieler.

Ein Siebener Drilling aus drei Siebenern wird im gleichen Verhältnis wie ein Black Jack ausgezahlt. Bei der Black Jack Classic Variante bekommt man dafür also den Gewinn im Verhältnis 3 zu 2 und in den Varianten Vegas & Party im Verhältnis 6 zu 5 ausgezahlt.

Im Casino in Baden werden regelmäßig Blackjack Turniere angeboten. Im Casino Innsbruck findet mindestens einmal im Jahr die inoffizielle Black Jack Weltmeisterschaft statt. Dabei handelt es sich aber vielmehr um ein Marketing Gag des Casinos als um eine repräsentative Veranstaltung mit den besten Blackjack spielen der Welt. Der Titel ist also irreführend.

Gewinnchancen beim Black Jack in Österreich

Black Jack Regeln in ÖsterreichDurch die Mischmaschinen und die angewendeten Black Jack Regeln in den Casinos beträgt der Hausvorteil des Casinos beim Black Jack Classic ungefähr ein Prozent und bei den Varianten Black Jack Vegas und Party zwei Prozent. Auch das hört sich nicht viel schlechter an, ist aber im Vergleich zur „Classic“-Variante und den Regeln in anderen Ländern wie Tschechien sehr schlecht für die Spieler.

Das liegt vor allem daran, das bei einem Blackjack, einer 21 aus den ersten beiden Karten, nur im Verhältnis von 6 zu 5 – das 1,2fache – gezahlt wird. Normal wäre 3 zu 2 (das 1,5-fache). Um das genauer zu veranschaulichen hier die Beispiels-Rechnung:

Mann spielt an einem 10 € Blackjack Tisch eine Stunde. Dabei schafft man in etwa 100 Hände, wenn man alleine am Tisch sitzt und eine Mischmaschine verwendet. Statistisch gesehen hat man ca. alle 20 Hände einen Black Jack. Wenn man mit Mischmaschinen spielt hat man also fünf Black Jacks pro Stunde.

Für jeden der fünf Black Jacks erhält man bei einem Auszahlungsverhältnis von 6 zu 5 für den 10 € Einsatz 12 € als Gewinn hinzu. Der Reingewinn beträgt also 60 € allein aus Black Jacks. Würde allerdings das Auszahlungsverhältnis 3 zu 2 betragen, so wie es bei Black Jack Classic der Fall ist, würde man für einen Blackjack 15 € bekommen. Das sind dann 75 € bei fünf Black Jacks in einer Stunde. Der Unterschied beträgt 15 €, auf die man zusätzlich zum ohnehin schon bestehenden Vorteil des Casinos verzichtet.

Deswegen sollte man niemals an einem Blackjack Tisch spielen, an dem ein auszahlungs Verhältnis von 6 zu 5 angeboten wird.

So entsteht im Endeffekt der bereits erwähnte Hausvorteil des Casinos in Höhe von 2 %. Das bedeutet von allen 100 €, die man einsetzt verliert man im Schnitt 2 €. Das ist immer noch etwas weniger als wie beim Roulette ca 2,5 %. Allerdings muss man dazu jede Entscheidung in der Black Jack Strategie Tabelle richtig anwenden. Daran scheitern vor allem viele Anfänger, die sich auf ihr Bauchgefühl verlassen und jede Situation individuell bewerten anstatt sich an die Wahrscheinlichkeit zu halten und dadurch den Verlust zu minimieren und den Gewinn zu maximieren.

Da ist es viel einfacher Roulette zu spielen und auf eine Farbe zu setzen. Vergessen wir dabei allerdings oft die Null, die dafür sorgt, dass das casino am Ende immer gewinnt.

Online Blackjack in Österreich

Black Jack in ÖsterreichEs kann durch die schlechten Bedingungen in den österreichischen Casinos durchaus von Vorteil sein, wenn man Black Jack im Internet spielt. An den sogenannten Live-Blackjack-Tischen in Online Casinos kann man schon mit einem 5€-Mindesteinsatz ein 3 zu 2 Auszahlungsverhältnis bekommen. Außerdem verlangen die Online Casinos auch keinen Eintritt, man spart sich den Anfahrtsweg und die Kosten für Parken, Garderobe und Getränke.
Weitere Infos: online Black Jack in Österreich

Sind Online Casinos in Österreich legal?

Im Internet gibt es mit win2day einen einheimischen Anbieter von Glücksspielen, der zur Casino Austria Gruppe gehört. Andere Anbieter bekommen keine Glücksspiel-Lizenz für Österreich. Die österreichischen Bürger haben aber natürlich die Möglichkeit in Online Casino zu spielen, die eine Lizenz aus einem europäischen Staat besitzen. Wie z.b. aus Malta oder Gibraltar.

Portmonnaie füllen im Algarve Casino Portimao in Portugal

Das Casino in der Süd-portugiesischen Hafenstadt Portimao befindet sich im Algarve Hotel am Strand Praia da Rocha.
Es ist eines von insgesamt elf Casinos in Portugal und eins von drei an der südlichen Küste, die man Algarve nennt.
Portimao ist so etwas wie das Zentrum der Algarve und damit prädestiniert für ein Casino. Allerdings ist das Casino dafür etwas enttäuschend.
Es hat zwei Etagen. Der Eingang liegt im Erdgeschoss. Hier sind einige Spielautomaten. Die etwas in die Jahre gekommenen Gaminator-Maschinen prägen das Bild. Vereinzelte traurige Gestalten verzocken ihre Ersparnisse. Nur wenige der vielen Touristen zieht es anscheinend ins Casino, sondern eher die Einheimischen. Trotz der prall gefüllten Strandpromenade von Portimao ist das Casino alles andere als gut besucht.

Blackjack im Casino Portimao

Über eine Rolltreppe kommt man in den unteren Bereich, der mit seinen mickrigen vier Spielerischen von der Rolltreppe aus gut zu überblicken ist. An einem Blackjack-Tisch langweilen sich zwei Dealer.
Als ich mich mit meiner Frau dem Tisch nähere schauen sie mich fast feindseelig an. Entsprechend eisig ist die Atmosphäre im gähend leeren Tisch-Bereich, in dem ich der einzige Spieler bin.
Ich checke schnell die Bedingungen aus:
• Mischmaschine (Mist!)
• Blackjack Payout 3:2 (immerhin)
• Dealer Stands on any 17 (gut)
• Double on any two cards (gut)
• Limits: 10 – 300€ (nicht berauschend)
• Service: keiner
• Dealer: Arschloch

Trotz der Mischmaschine und der genervten Dealer, die offensichtlich keinen Spaß an ihrem Beruf haben kaufte ich mich für 100€ ein.
Es lief von Anfang an gut. Ich bekam immer gute Karten und so warf mir der Dealer – im wahrsten Sinne des Wortes – die Chips zu, als wollte er mich damit bewerfen. Soll mir recht sein, wenn ich gewinne. Es kam mir so vor als hätte er keinen Bock zu arbeiten. Oder vielleicht muss er Verluste aus eigener Tasche zahlen. Jedenfalls gewann ich 9 von 10 Händen, zwei davon durch Verdopplung, und hatte in ca. 10 Minuten 100€ gewonnen.
Das schien ein asiatisches Pärchen überzeugt zu haben, das Spiel auszuprobieren, obwohl sie erst noch fragen mussten: „is this Blackjack?“
Als sie sich hinsetzten ließ ich mir meinen 100 Euro Gewinn auszahlen und wünschte ihnen „Good Luck“ ehe ich mit meiner Frau im Arm und 100 Euro mehr im Portemonnaie das Casino Portimao unter noch feindseeligeren Blicken der Dealer wieder verließ.

Ausführliche Blackjack-Bilanz in Las Vegas 2017

Direkt nach der Ankunft in Las Vegas holten wir uns in unserem Hotel Monte Carlo 75 Dollar Freeplay an den Slots, die wir zuvor bei der Facebook App MyVegas freigespielt hatten. Von meinen 75 Dollar fraß der Automat fast alles, so dass ich lediglich 25 Dollar übrig hatte, die ich auf eine Hand beim Blackjack setzte und verlor. Für meinen Bruder K lief es besser und er sicherte sich immerhin 60 Dollar, die den Grundstock für seinen späteren Blackjack-Erfolg legten.

Tag 1: Warm spielen im Hooters

Trotz 11-Stündigem Flug führte anschließend der Weg ins Hooters Casino. Dort spielten wir an einem sehr unterhaltsamen Tisch ca. 8 Stunden bis 7 Uhr morgens. Das Hooters hat als eines von wenigen Casinos am Las Vegas Strip gute Blackjack Regeln, die es auch für Spieler mit kleiner Bankroll interessant machen dort zu spielen. Wir spielten an einem 6-Deck-Tisch mit 5-Dollar-Mindesteinsatz und einem Auszahlungsverhältnis von 3:2. Dort machte ich 100 Dollar Gewinn und wechselte später an den 10-Dollar-Single-Deck-Tisch. Dort verspielte ich meinen Gewinn und beendete den ersten Abend mit einem Minus von 150 Dollar. K blieb am 5-Dollar-Tisch und spielte später noch am 1-Dollar-Tisch. Er verlies das Hooters um 7 Uhr morgens bei strahlendem Sonnenschein mit 95 Dollar Gewinn.

Tag 2: Blackjack-Crawl am Las Vegas Strip

Blackjack am Las Vegas Strip South

Am ersten Tag nach unserer Ankunft klapperten wir einige Casinos am südlichen Las Vegas Strip ab und zockten dabei in jedem Casino nur kurz. Im Excalibur gab es einen 8-Deck-Tisch mit 10-Dollar Mindesteinsatz und immerhin einem Payout von 3:2. Dennoch machte ich weitere 160 Dollar Verlust.

Im Luxor, wo wir 2010 residierten, lief es dann endlich besser. Ich schaltete einen Gang hoch und spielte an einem Double-Deck-Tisch mit 25-Dollar-Mindesteinsatz. Mit 100 Dollar Gewinn startete ich die Aufholjagd auf die zuvor verlorenen 310 Dollar.

Mandalay Bay Casino Las Vegas

Im Mandalay Bay Casino holte ich mir am 25er Double-Deck-Tisch sogar 210 Dollar und konnte meinen Verlust egalisieren. Das Casino zählt nicht nur deswegen zu meinen Lieblingscasinos. Es ist beeindruckend groß und sehr edel.

Den Abstecher ins Tropicana hätten wir uns sparen können. Im Endeffekt hatte ich dort den teuersten Ananassaft meines Lebens. Am 6-Deck-Tisch mit 10-Dollar Mindesteinsatz verlor ich 100 Dollar, obwohl ich zwischenzeitlich schon 100 Dolar im Plus war. Somit war ich auch in der Gesamtbilanz bei -100 Dollar. Hier spielte auch K erstmals in diesem Tag und musste einen Verlust von 60 Dollar verbuchen. Das sollte sein höchster Verlust in dieser Vegas-Woche bleiben.

In den anderen Casinos am südlichen Las Vegas Strip fanden wir kein Spiel, das uns gefallen hätte. Weitverbreitet war das unspielbare Payout von 6:5 sowie Maschmaschinen auch auf höheren Limits. Deswegen setzten wir unsere Tour am nördlichen Strip-Ende fort.

Im Harrahs machte ich immerhin 10 Dollar Gewinn, obwohl dort nachteilige Regeln kein Verdoppeln von Soft-Händen und auch kein Verdoppeln nach dem Splitten erlaubten. Aus diesem Grund war ich schon nach kurzer Zeit wieder weg.

Im Mirage spielte ich ein bißchen länger, konnte allerdings am 25er-Double-Deck-Tisch auch nur 20 Dollar Gewinn mitnehmen.

Große Erwartungen setzte ich ins Treasure Islands, das einen 10-Dollar-Double-Deck-Blackjack-Tisch mit 3:2-Payout anbot und damit für Strip-Verhältnisse sehr attraktiv ist. Dennoch zog mich die Dealerin brutal ab und luchste mir 200 Dollar in kürzester Zeit ab. Hier war das Glück definitiv nicht auf meiner Seite und ich tendiere sogar dazu dem Casino dubiose Machenschaften zu unterstellen. Jedenfalls betrug meine Bilanz nach dem Treasure Islands -270 Dollar.

Auf nach Downtown!

Genug vom Strip schwangen wir uns in den Bus nach Downtown Las Vegas. Dort gibt eine Hand voll Casinos auf engstem Raum mit guten Blackjack Regeln. Während man am Strip von Casino zu Casino schon mal 20 Minuten unterwegs ist, braucht man in Downtown vielleicht maximal fünf Minuten.

In Downtown lief es wesentlich besser. Im Plaza gewann ich beim 25-Dollar-Double-Deck-Spiel 110 Dollar.

High Roller Blackjack im Golden Gate

Auch das Golden Gate Casino meinte es gut mit uns. Ohnehin ist es eines unserer Lieblings-Casinos. Laute Party-Musik, tanzende Dealerinnen und gute Blackjack-Tische. Das Golden Gate Casino in Downtown war schon 2015 unsere erste Adresse zum Zocken. Auch diesmal hatte wir eine gute Zeit. Wir spielen rund eine Stunde FreeBet Blackjack auf 10$ bei einer schaurig-schön-falsch-singenden Dealerin. Ich höre bei +/- 0 auf und wechsle in den leeren High-Roller-Bereich (siehe Foto). Im Golden Gate ist das schon für 25$ möglich. Dort bin ich der einzige Spieler. Der normale Golden Gate Besucher spielt lieber dort, wo er die Dealer-Gogo-Tänzerinnen besser im Blick hat. Ich beende die Session mit 80 Dollar Gewinn. K holte sich seine obligatorischen 60-Dollar ab.

Wir ziehen weiter ins prunkvollste Downtown-Casino  – ins Golden Nugget. Hier spiele ich nur kurz, aber das reicht am 25-Dollar-Double-Deck-Tisch um 125 Dollar zu gewinnen.

Die Dealerin zog danach privat weiter zum Zocken ins Fremont Casino. Scheint also ein gutes Casino zu sein. Leider lief es dort am 5$-Double-Deck-Tisch nicht mehr so gut, nachdem ich schon mehr als 300$ in Downtown an 25$-Tischen gewonnen hatte. Mit 50 Dollar Verlust beende ich einen insgesamt erfolgreichen Tag, an dem ich im Excalibur (160), im Treasure Islands (200) und im Tropicana (100) relativ viel verloren hatte und dennoch am Ende 155 Dollar gewinnen konnte. Der Gewinn in Downtown betrug dabei 265 Dollar, während meine Strip-Bilanz trotz Erfolgen im Mandalay Bay (+200) und Luxor (+100) negativ ausfällt.

So liegt der Gesamtverlust nach Tag 2 gerade mal bei 5 Dollar.

Tag 3: Off-Strip Gambling

Blackjack im Circus Circus Las Vegas

Am dritten Tag in Las Vegas zockten wir ausschließlich in Casinos, die zwar in der Nähe des Las Vegas Strips sind, aber nicht direkt zum Strip gehören. Diese Casinos bezeichnet man auch als Off-Strip-Casinos.

Der Tag beginnt denkbar schlecht. Warum geht man auch in einen Zirkus, wenn man Clowns hasst!? Diesen Fehler werde ich so schnell nicht mehr machen. Im Circus Circus habe ich nur zwei Hände am 10-Dollar-Double-Deck gewonnen. Dealer Efren versuchte mich anscheinend zu warnen, dass jeder an seinem Tisch verliert. Ich ließ mich davon nicht abhalten und er sollte Recht behalten.

Ich war vorher schon kein besonderer Freund des Circus Circus Casinos und habe ich bereits erwähnt, dass ich Clowns hasse? Nachdem Auftritt von Efren dem Clown-Dealer hab ich endgültig die Schnauze voll. Ich will mir die 200 Dollar Verlust nicht Mal mehr wiederholen, weil ich dazu ja diesen schäbigen Laden betreten müsste. Ich hoffe sie nutzten das Geld für Renovierungen, so wie beim in die Jahre gekommenen Sahara, das zum megacoolen SLS geworden ist. Dort führt uns der Weg zu Fuß vom Circus Circus richtung Norden weiter.

SLS – Sehr lässiges Spielen

Gute Blackjack Regeln im SLS Las Vegas
Das SLS liegt nördlich vom Las Vegas Strip und ging 2011 nach einer 200-Millionen-Dollar-teuren Renovierung aus dem ehemaligen Sahara hervor. Jetzt ist es ein stylisches Casino mit schönen Blackjack-Tischen mit guten Regeln, netten Dealerinnen und den besten Gratis-Gambling-Drinks in ganz Las Vegas. Allerdings spielte sich ein ekelhafter Pitboss auf, als wäre er der Boss. Nach langem hin und her und nachkaufen bei -150 kämpfe ich mich auf starke +5 zurück. Damit lies ich es auch gut sein.

SLS steht übrigens für was immer man will. Kommt drauf an, wie es dort läuft. Mir gefällt es sehr gut, von daher fällt meine Bezeichnung positiv aus: sehr lässiges Spielen.

Stratosphere – Den Weg kann man sich sparen

Blackjack im Stratosphere Casino Las Vegas

Auch im Stratosphere spielte ich ein 25-Dollar-Double-Deck-Spiel alleine gegen die Dealerin. Ich verlor in kurzer Zeit 100 Dollar, obwohl ich sage und schreibe sechs (6!!!) Blackjacks hatte. Definitiv keine Werbung für das Casino, wenn man damit in nur 15 Minuten sogar 100 Dollar verliert. Der Gesamtverluts beläuft sich damit auf 300 Dollar.

Tuscany – Nicht der Rede wert

Blackjack im Tuscany Casino Las Vegas

Nach diesen beiden eher enttäuschenden Auftritten statten wir dem Tuscany Casino einen Besuch ab. Hier hatten wir 2015 gute Erfahrungen gemacht. Das Casino erreicht man mit dem Bus in Richtung Osten von der Haltestelle unter der Brücke zwischen Ballys und Cromwell.

Das Tuscany bietet einen 5-Dollar-Tisch mit 6 Kartendecks an. Die Besonderheit ist, dass hier Surrender erlaubt ist, was sonst in keinem anderen Casino erlaubt ist. Zumindest nicht an den Tischen, an denen wir gespielt haben. So besonders ist diese Regel aber auch wieder nicht. Der Vorteil mit Surrender wächst gerade Mal um 0.1 %, was bei so geringen Einsätzen eigentlich keine Rolle spielt. Dennoch verliere ich 25 Dollar und wir ziehen schnell wieder Leine und versuchen es in die andere Richtung.

Gold Coast – bestes Blackjack-Casino in Vegas?

Bei meinem fünften Las Vegas-Trip war es der erste Besuch im etwas abgelegenen Gold Coast Casino. Mit dem West-Bound-Bus vom Cromwell Richtung Westen befindet sich das Gold Coast Casino zwischen Rio Casino und Palms. Im Rio waren wir auch, aber dort waren die Blackjack Regeln so schlecht, dass wir nur einen kurzen Blick auf ein Turnier der World Series of Poker warfen und weiterzogen.

Das Gold Coast hat uns positiv überrascht. Hier gibt es sehr viele Spieltische und sehr gute Blackjack Regeln auf niedrigen Limits. Am 5-Dollar-Double-Deck-Tisch verbrachten wir einen sehr unterhaltsamen und erfolgreichen Abend. Ich konnte 135 Dollar Gewinn einfahren, K 100.

Die beste Blackjack-Spielerin der Welt – not

Wir waren mit einer Frau am Tisch, die als Dealerin im Paris am Strip arbeitet. Sie kam mit einem 10 Dollar-Gutschein, den sie verzockte und kaufte sich nochmal für einen 5-Dollar-Mindesteinsatz ein. Was sie dann machte, war das beeindruckendste, was ich je an einem Blackjack-Tisch gesehen habe. Sie erspielte sich innerhalb von zwei, drei Stunden einen Gewinn von ca. 300 Dollar.

Alles, was sie brauchte war ein Chip und ein Stuhl.

Allerdings verpasste sie es als Legende in die Geschichtsbücher einzugehen, in dem sie mit der Zeit wieder fast alles verzockte. Sie hatte den richtigen Zeitpunkt zum Aufhören verpasst. Damit verlor sie auch wieder unseren Respekt. Zwischenzeitlich hatte ich sie schon zur inoffiziell besten Blackjack-Spielerin der Welt gekürt. Schließlich wechselte sie mit wenigen Chips zum Texas-Hold’em-Tisch und wir verzichteten darauf ein Interview mit ihr zu führen.

Den dritten Tag beendete ich trotz versöhnlichem Ende im Gold Coast Casino mit einem Tagesverlust von 195 Dollar. Das macht einen Gesamtverlust von 190 Dollar.

Tag 4: Downtown-Beutezug

Der vierte Tag in Vegas 2017 war einer der besten in meiner Blackjack-Karriere. Der Weg führte uns wieder nach Downtown, dem einzig wahren Las Vegas. Der Start in diesen glorreichen Tag war allerdings extrem schlecht. In meinem „Wohnzimmer“ im Golden Gate Casino lies ich 275 Dollar. Zwei Tage vorher hatte ich hier noch 80 Dollar gewonnen. Meine Golden-Gate-Bilanz ist damit mit 195 Dollar im Arsch. K konnte wieder 60 Dollar gewinnen. Wenn man seine Strategie skaliert und statt 5 Dollar 50 Dollar setzt, dann wäre das Golden Gate für ihn als professionellen Blackjack-Spieler ein guter Arbeitgeber.

Ein paar Türen weiter im Plaza lief es dann auch für mich wieder besser. Ich machte im 25-Dollar-Double-Deck-Heads-Up gegen Kevin den glatzköpfigen Mob-Dealer 200 Dollar Gewinn, was ihn sichtlich ankotzte. Das Plaza ist vielleicht nicht das schönste Casino, aber bestimmt das Kälteste! Die Air-Condition ist noch niedriger eingestellt als in den anderen Casinos in Vegas. Aber vielleicht kann ich dort deswegen einen kühlen Kopf bewahren. Ich gewann insgesamt 310 Dollar im Plaza.

Der Abend sollte noch besser werden! Unsere nächste Station war das El Cortez. Ein abgefucktes Casino am Rande von Las Vegas Downtown, das allerdings offiziell als das Casino mit den besten Blackjack-Regeln gilt. Es sollte uns nicht enttäuschen. Überall gab es nur Single-Deck-Blackjack ab 5 Dollar mit einem 3:2-Payout. Allerdings durfte man dabei nur einmal splitten und nicht mehr als zwei Hände gleichzeitig spielen. Diese Restriktion greift allerdings nur selten. Dennoch wechselten wir zum 5-Dollar-Double-Deck-Tisch. Es lief einfach wie von selbst.

Der Service im El Cortez war zudem ausgezeichnet. Man musste keine Minute auf sein Getränk warten. Trotz einer hohen Anzahl an alkoholhaltiger Getränke lief es sehr gut. Mit 400 Dollar Gewinn verlies ich das El Cortez. K machte 90 Dollar plus.

Der Abend war allerdings noch nicht vorbei. Wir statteten zu früher Morgenstund noch dem California Casino einen Besuch ab. Das California Casino liegt auch ein wenig ab vom Schuss und wurde vor kurzem renoviert. Mir gefiel es dort von anfang an nicht und ich bezeichnete es nach meiner anfänglichen Pechsträhne als „Shithole“. Ich verlor beim 5-Dollar-Double-Deck erst 100 Dollar und kaufte nochmal 100 Dollar in Chips nach. Ab da lief es allerdings wie geschnitten Brot. Obwohl wir dem Personal unangenehm waren und sie uns wegekeln wollten, gewann ich unaufhörlich. Der Höhepunkt war ein Einsatz von 100 Dollar, den ich ebenfalls gewann. Es war der höchste Einzel-Einsatz meiner Blackjack-Karriere.

Insgesamt machte ich im California 600 Dollar Gewinn. Der Tagesgewinn lag bei stolzen 925 Dollar und mein Gesamtgewinn bei 735 Dollar. Meine Downtown-Bilanz kann sich mit +1190 Dollar ebenfalls sehen lassen.

Fast 11 Millionen am Megabucks-Jackpot-Slot

Megabucks Jackpot fast geknacktWir waren um 7 Uhr morgens zurück im Hotel am Strip. Bevor wir ins Bett gingen spielten wir noch am Wheel-Of-Fortune-Automaten, wo ich kurzerhand nochmal 100 Dollar gewann. Diesen Gewinn investierte ich allerdings erfolglos in den Megabucks-Jackpot in Höhe von 11 Millionen Dollar. Dort muss man 3 Dollar pro Drehung setzen um eine Chance auf den Jackpot zu haben. Ich war zwar verdammt nah dran, doch die drei Megabucks-Symbole waren leider nicht auf der einzigen Gewinnlinie. Aber, dass man die drei Symbole überhaupt zu Gesicht bekommt ist schon ein sehr seltenes Phänomen.

Tag 5: Die Luft ist raus

Nach dem wahnsinns-Trip in Downtown schlafen wir bis 15 Uhr und lassen es ruhiger angehen. Erst spät abends führt uns der Weg ins Hooters. Dort verliere ich 50 Dollar am 5-Dollar-6-Deck-Tisch bei einer 40-Jährigen Dealerin mit hellseherischen Fähigkeiten. Sie schaute die Karten an und sagte uns, was es wird. Geholfen hat es nichts.

Tag 6: Gold Coast Revenge

Am sechsten Tag ist das Gold Coast Casino zum zweiten Mal das Ziel unserer Wahl. Allerdings läuft es dieses Mal bei weitem nicht so gut. Ich verliere 200 Dollar und auch K schreibt 100 Dollar Verlust.

Tag 7: El Corzez Revenge

Auch am siebten Tag gamblen wir nicht mehr so exzessiv und belassen es bei einem 100-Dollar-Verlust im El Cortez gegen sehr wiederliche Dealer, die sich ständig anbiedern wollten, aber dennoch die Kohle weggenommen haben. Zu allem Überfluss mussten wir mit einem typischen Amerikaner-Pärchen am Tisch sitzen, das überkommunikativ seine Dummheit hinausposaunte. Mein schöner 735 Dollar Gewinn war durch die letzten drei Tage so auf 380 zusammen geschrumpft.

Tag 8: Ausklang mit Automaten-Erfolg

Von Blackjack hatte ich nach sieben Tagen Las Vegas erstmal genug. Ich zockte zwar noch etwas unmotiviert im New York und Monte Carlo, allerdings ohne nennenswerte Gewinne und Verluste. Insgesamt brachte ich letztendlich beim Blackjack auf 360 Dollar Gewinn. Der Tiefststand war dabei am vierten Tag bei -470 Dollar ebenso wie der Höchststand bei +730 Dollar.

Dafür entdeckte ich den Reiz des Megabucks-Jackpots für mich. Ich wollte am letzten Tag eigentlich nur noch 21 Dollar für 7 Drehungen a 3 Dollar riskieren, doch es lief ausgesprochen gut. Ich steckte also immer genau 21 Dollar in einen Megabucks-Slot und spielte solange bis ich einen Gewinn hatte. Das lief dermaßen gut, dass ich insgesamt rund 150 Dollar Gewinn machte. Leider mussten wir zum Flughafen, bevor ich den Jackpot von 11,5 Millionen knacken konnte, aber dann habe ich wenigstens noch Ziele im Leben – und für den nächsten Vegas-Trip.

Die nakten Zahlen

  • Hooters / Strip -150

  • Excalibur / Strip – 160 ( -310)
  • Mandalay Bay / Strip +210 (-100)
  • Luxor / Strip +100 (0)
  • Tropicana / Strip -100 (-100)
  • Harrahs / Strip +10 (-90)
  • Mirage / Strip +20 (-70)
  • Treasure Islands / Strip -200 (-270)
  • Plaza / Downtown +110 (-160)
  • Golden Gate / Downtown +80 (-80)
  • Golden Nugget / Downtown +125 (+45)
  • Fremont / Downtown -50 (-5)

Tag: +145 / Gesamt: -5 / Strip: -270 / Downtown: +265


  • Circus Circus / Off-Strip -200 (-205)
  • Sls / Off-Strip +5 (-200)
  • Stratosphere  / Off-Strip -100 (-300)
  • Tuscany / Off-Strip -25 (-325)
  • Gold Coast / Off-Strip +135 (-190)

Tag: -185 / Gesamt: -190 / Strip: -270 / Downtown: +265 / Off-Strip: -185


  • Golden Gate / Downtown -275 (-465)
  • Plaza +200 (-265)
  • El Cortez +400 (+135)
  • California +600 (+735)

Tag: +925 / Gesamt: +735 / Strip: -270 / Downtown: 1190 / Off-Strip: -185


  • Hooters / Strip -50 (+685)
  • Gold Coast / Off-Strip -200 (+485)
  • El Cortez / Downtown -100 (+385)
  • News York / Strip -125 (+260)
  • Monte Carlo / Strip +100 (+360)

Gesamt: +360 / Strip: -355 / Downtown: +1090 / Off-Strip: -385

Außerdem ca. 150 Dollar Gewinn beim Megabucks Slot

Somit rund 500 Dollar Gewinn in einer Woche Las Vegas

Fazit und Erkenntnisse zu Blackjack in Vegas 2017

Mike K und Radek Vegas spielen Blackjack in Vegas 2017

Ich habe insgesamt rund 500 Dollar gewonnen, wenn man den Gewinn aus der Megabucks-Challenge hinzuzählt. K hat allein mit Blackjack eine ähnliche Summe gewonnen. Der Vegas-Trip hat sich also für uns beide gelohnt. Wir sind zwar nicht davon ausgegangen, dass wir viel gewinnen, aber neben einer guten Zeit bei anderen Aktivitäten wie Golf oder High Roller Riesenrad hat das Gamblen an sich schon viel Spaß gemacht.

Nach einer Woche war die Luft aber raus und man konnte sich schwer motivieren zu zocken. Ich habe den Fehler gemacht mich immer mit zu wenig Einheiten an einen Tisch zu setzen. Das 20-fache des Mindesteinsatzes sollte es schon sein. Damit hätte ich in den guten Casinos noch mehr gewinnen können und in den schlechten entweder mehr verlieren oder meinen Verlust relativieren können.

Hier ist K’s Minimalisten-Taktik mit konstant niedrigen Einsätzen und strikter Disziplin erfolgreicher gewesen als mein halbherziger „Go hard or go Home“-Style. Hier werde ich in Zukunft ansetzen.

Für Vegas gilt außerdem: Blackjack nur in Downtown!

Schon auffällig, dass ich in Downtown mehr als 1000 Dollar gewonnen habe und am Strip bzw. in den Strip-Nebenstraßen eine sehr schlechte Bilanz habe. Beim nächsten Besuch in Vegas werde ich also gleich in Downtown absteigen und nur dort zocken.

Fünf Tage sind außerdem ideal für einen Vegas-Trip. Mehr Zeit in Vegas kann schädlich sein – sowohl für den Geldbeutel als auch für eine Vielzahl von Organen.

Letzter Tip: Wer 35.000 Meilen bei der Lufthansa gesammelt hat, kann sich auch bei einem Condor Direkt-Flug von München nach Las Vegas in die Business-Class upgraden lassen. Das werde ich das nächste Mal bestimmt machen. Andererseits reizt mich Vegas nach fünf Besuchen erstmal nicht mehr. Wenn ich nochmal soweit fliege, dann eher in die Karibik. Dort gibt es auch jede Menge Casinos und die haben bessere Blackjack-Regeln als in Vegas.

Auch, wenn ich nach Vegas erstmal genug vom Zocken hatte, steigt mit jedem abstinenten Tag die Lust aufs Zocken wieder. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich mir mein Geld in Folmava wieder zurück hole.

Wie wir beim Blackjack in Las Vegas 1000 Dollar gewonnen haben

Im Juni 2017 war ich mit meinem Bruder Mike K Vegas eine Woche zum Blackjack spielen in Las Vegas. Lange habe ich im Vorfeld darauf hingefiebert und meine persönliche Vegas-Strategie entwickelt. Diese musste ich zwar ein bißchen anpassen, doch im Großen und Ganzen war es ein erfolgreicher Vegas-Trip.

Blackjack in Vegas 2017 auf einen Blick

Mit einem Gewinn von rund 500 Dollar beendete ich eine Reise nach Las Vegas. Zwischenzeitlich war ich so bei einem Gewinn von 700 Dollar, lies mir aber dann aber auf der Schlussgerade wieder etwas abluchsen.

Auffällig dabei ist, dass ich Verluste am Las Vegas Strip machte und Gewinne in Downtown. Das liegt zum einen daran, dass man in Downtown bessere Blackjack Regeln antrifft als am touristen-verseuchten Strip. Zum Anderen spielt man am Strip mit höheren Einsätzen und kann bei einer Pechsträhne schnell viel verlieren. Während man in Downtown gute Blackjack-Tische für einen Mindesteinsatz von 5 Dollar findet, braucht man am Strip mindestens 25 Dollar um einen guten Tisch spielen zu können.

K war noch erfolgreicher und hat mit seiner Taktik von wenig Risiko und Disziplin konstant gewonnen und fast jeden Tag mit Gewinn abgeschlossen. Obwohl er fast nur an Tischen mit 5-Dollar-Mindesteinsätzen spielte konnte er sich nach einer Vegas-Woche über mehr als 500 Dollar Gewinn freuen. Damit ist er jetzt offiziell der bessere Blackjack-Spieler und ich werde mich in Zukunft an seiner Strategie orientieren.

Was ist ein „guter“ Blackjack-Tisch

Gute Blackjack Regeln im SLS Las VegasEin guter Blackjack-Tisch ist in erster Linie einer, an dem man Gewinn macht. Das ist realistischer, wenn man an einem Tisch mit geringem Casino-Hausvorteil spielt. Damit der Hausvorteil möglichst gering ist, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Blackjack Payout 3:2 (nicht 6:5!)
  • keine automatischen Mischmaschinen
  • So wenige Kartendecks wie möglich (idealerweise nur 1 oder 2)
  • Verdoppeln von jeder beliebigen Starthand (auch Asse)
  • Verdoppeln auch nach dem Teilen erlaubt
  • Surrender (ist nur im Tuscany Casino erlaubt)

Wo findet man gute Blackjack-Tische in Las Vegas?

Gute Blackjack Regeln in Las Vegas DowntownGute Double-Deck-Spiele gibt es am Strip im Mandalay Bay, Monte Carlo, Mirage und im Luxor ab 25 Dollar Mindesteinsatz. In allen anderen Strip-Casinos findet man sehr viele Tische mit einem Payout von 6:5, an denen man niemals spielen sollte. Dennoch tun das sehr viele Touristen, die keine Ahnung von Blackjack haben.

Darüber hinaus gibt es auch 6-Deck-Tische am Strip für weniger Mindesteinsatz als 25 Dollar. Hier würde ich das Hooters und das Treasure Islands empfehlen, auch, wenn ich dort selbst nicht erfolgreich war.

Die besten Regeln aus Sicht eines Spielers findet man in den Seiten- und Parallelstraßen des Strips sowie in Downtown Las Vegas. Hier werden ab 5 Dollar Mindesteinsatz schon Double-Deck-Spiele angeboten, die alle wichtigen Regeln zu Gunsten des Spielers enthalten. In folgenden Casinos haben wir die besten Erfahrungen gemacht:

  • Gold Coast (Bus ab Cromwell Richtung Westen zum Rio)
  • Plaza (Downtown)
  • El Cortez (Downtown)
  • California (Downtown)

Mike K Vegas erfolgreiche Blackjack Strategie

Mike K Vegas Blackjack Strategie

Mike gewann beim Blackjack in Las Vegas in einer Woche 530 Dollar

Möglichst viel Bier/Getränke abstauben und relativ streng nach Basic Strategy spielen. Dabei gibt es hin und wieder kleine Ausnahmen aus dem Bauch heraus. Z.B. mal A2 oder ne 7 gegen eine 6 des Dealers verdoppeln.

Ebenso beim Einsatz: hauptsächlich Mindesteinsatz und ab und zu nach Schwanzgefühl mehr setzen. Das Erhöhen macht er allerdings selten um große Verluste zu vermeiden.

Ziel ist immer: den Buy-In zu verdoppeln also aus 50 Dollar 100 zu machen.

Das Wichtigste: Disziplin. Das heißt: im richtigen Moment aufhören und selbstgesetzte Limits nicht überschreiten.

Bankroll Management und Einsatzhöhe

Wenns mal läuft und man seinen Einsatz relativ schnell verdoppelt +x hat ist das natürlich hinfällig, hier gilt die Regel: so lange weitermachen bis man wieder bei doppeltem Buy-in angelangt ist oder ein nach oben korrigiertes Ziel erreicht hat (z.b 150% des Buy-Ins).

Wenn man sich allerdings über mehrere Stunden hinweg mit Hochs und Tiefs einen kleinen Gewinn erspielt hat, wie z.B. 50 – 100% des Buy-Ins) muss Schluss sein. Ebenso wenn der Einsatz futsch ist. Dann sollte man den gleichen Einsatz in der Hinterhand haben und sein Glück an einem anderen Tisch versuchen. Wichtig ist auch dass man noch einen Drink bestellt wenn man merkt dass es bald vorbei ist.

Der Nachteil an dieser Strategie ist, dass es auf niedrigen Limit wie 5-Dollar Mindesteinsatz sehr lange dauern kann, bis ein nennenswerter Gewinn rauskommt. Allerdings zeigt K’s Beispiel, dass es selbst dabei mit Disziplin und Bankroll-Management möglich ist einen ordentlichen Gewinn von 500 Dollar mit nach Hause zu nehmen. Da K’s Strategie an den richtigen Tischen relativ risikoarm ist, hätte es aller Wahrscheinlichkeit nach auch mit höheren Einsätzen funktioniert – vorausgesetzt man hat die entsprechende Bankroll und Routine mit größeren Einsätzen zu hantieren.

Rakeks Blackjack-Strategie in Vegas

Im Vergleich zu K hatte ich eine sehr viel risikoreichere Strategie gewählt mit dem Ziel:

Viel setzen, viel gewinnen

Dabei komm dem Faktor „Routine“ eine wichtige Rolle zu. Das hantieren mit hohen Einsätzen ist nicht zu unterschätzen, da es schon einen Unterschied macht, ob man bei 5-Dollar verdoppelt oder bei 25-Dollar-Mindesteinsatz plötzlich 50 Dollar in einer einzigen Hand setzt, was einem guten Stundenlohn eines besser verdienenden entspricht. Durch die höheren Einsätze steigt auch der Adrenalin-Spiegel und man neigt leichter dazu Fehler zu machen und in aussichtsreichen Situationen nicht das Maximum herauszuholen.

Mein höchster Einzel-Einsatz waren 100-Dollar in einer einzigen Hand. Diese gewann ich zum Glück. Durch das Verdoppeln hatte ich zudem mal zwei 60-Dollar-Einsätze gleichzeitig im Rennen. Da schwitzt man dann schon und hofft als Atheist plötzlich auf göttlichen Beistand. Und genau da liegt der Grund, weshalb ich trotz höherer Einsätze nicht mehr gewonnen habe als K, der nur mit niedrigen Einsätzen gespielt hat.

Wenn ich an einem 25-Dollar-Tisch spiele, vermeide ich öfter das Teilen und Verdoppeln, als ich es auf niedrigeren Limits machen würde. Damit weiche ich von der optimalen Spielweise in der Blackjack Stratgie Tabelle ab und verschenke Geld aus Angst, mehr zu verlieren. Ein Teufelskreis.

Ich habe definitv immer ein zu geringes Buy-In gewählt, obwohl meine Bankroll eigentlich groß genug gewesen wäre. Während K sich mit dem 10 bis 20-fachen des Mindesteinsatzes an den Tisch setzte, waren es bei mir nur das 4 – 8-fache. Damit ist ein 25-Dollar-Tisch nur sehr schwer zu schlagen und extrem vom Glück abhängig. Mit einem Standard-Buy-In von 500 Dollar und dem klaren Ziel 100 – 500 Dollar zu gewinnen wäre es an vielen Tischen anders gelaufen. Aber so hat man noch Ziele für den nächsten Vegas-Trip.

ausführlicher Blackjack-Bericht von Vegas 2017