Blackjack im Antigua Casino Fuerteventura

Im Urlaub ließ ich mich nicht davon abhalten das Antigua Casino Fuerteventura zu besuchen. Das Casino ist das einzige auf Fuerteventura und liegt im Ort Caleta de Fuste zwischen den 4-Sterne-Hotels Elba Carlotta und Sheraton. Hier ist der ausführliche Casino-Check!

Casino Fuerteventura auf einen Blick

Casino Fuerteventura in Kürze

  • Adresse: Carretera de Jandía. Km 11, 35610 Caleta de Fuste, Fuerteventura
  • Öffnungszeiten: 10:00 – 5:00 Uhr
  • Getränke und Essen: kostenpflichtig
  • Interieur / Inneneinrichtung: spärlich
  • Atmosphäre: gähnende leere
  • Besucherzahl: 20
  • Mitarbeiter: 5
  • Spielautomaten: ca. 30
  • Roulette: 2
  • Blackjack: 1
  • Stud Poker: 1
  • Pokerbereich: klein
  • Blackjack Regeln: schlecht

Infos zum Casino Fuerteventura

Das Antigua Casino Fuerteventura befindet sich im Party-Ort Callet de Fuste ziemlich in der Mitte der rund 100 Kilometer langen Kanaren Insel an der Ostküste. Das Casino ist eingebettet zwischen den zwei Nobel-Hotels Sheraton und Elba Carlotta.

Entfernungen nach …

Hauptstadt Puerto de La Rosario: 14 Kilometer (15 Minuten)
Corralejo: 45 Kilometer (30 Minuten)
Costa Calma: 60 Kilometer (45 Minuten)

Öffnungszeiten

Das Antigua Casino hat jeden Tag von 10 Uhr bis 5 Uhr morgens geöffnet.

Essen und Trinken

Die Getränke sind nicht kostenlos, aber auch nicht teuer. Überhaupt sind die Preise auf Fuerteventura für Getränke und Essen günstiger als in manchen anderem Urlaubsort.
Im Casino kostet eine 0,2cl Cola 1,80€
Zigaretten gibt’s ab 2€. Marlboro Gold kosten 3,40€.
Man kann auch etwas zu essen bestellen. Es gibt zumindest eine Pizza-Karte. Ich schätze, es handelt sich um Tiefkühlkost.

Interieur / Inneneinrichtung

Das Casino ist sehr klein und in zwei Bereiche aufgeteilt. Im linken Raum befinden sich die Spielautomaten. In der Mitte ist ein großer, virtueller Roulette-Tisch. Außen eine Bar und drumherum ca. 30 Spielautomaten.

Im Raum auf der linken Seite befinden sich die Tische. Hier gibt es zwei American Roulette-Tische, einen Stud-Poker-Tisch und einen Blackjack-Tisch.
Außerdem gibt es einen Pokerbereich.

Atmosphäre: gähnende leere

Ich war dort an einem Samstag Ende April. Um 21 Uhr, also zur besten Zeit, war im Tisch-Bereich kein einziger Spieler. Ich war also alleine. Das ist nicht gerade ein gutes Zeichen für ein Casino. Im Automaten-Raum waren ca. 20 Leute.

Der Laden wurde von ca. 5 Mitarbeitern geschmissen. Einem am Eingang, bei dem man sich kostenlos registrieren lassen muss, eine freundliche Bardame, einem Kassenwart und drei Dealern.

Slots-Bilanz

Ich komme mit 140€. Casino Fuerteventura Slots Tycoon

Ich spiele ein paar altmodische Spielautomaten mit mechanischen Walzen. Das Spiel „Tycoon“ kommt mir zwar Spanisch vor, aber das ist mein Glück. Mein erster Einsatz war anscheinend sehr hoch und bringt mir gleich einen 40€ Gewinn.

Komischerweise war kurz bevor ich ins Casino ging ein Stromausfall. Die Automaten sind vielleicht dadurch resetet worden. Auch beim anderen Automaten gewinne ich 25€ hinzu. Einen 10€-Schein verliere ich und bei einem lass ich mir den 10 Euro Einsatz wieder auscashen. Am Ende bekomme ich für 60 Euro Einsatz 114 Euro und ein paar zerquetschte. Für Spielautomaten mit hohem Hausvorteil ein sehr ansehnlicher Gewinn.

Casino Fuerteventura Gewinn beim Slots

Blackjack im Antigua Casino Fuerteventura

Blackjack Regeln im Casino Fuerteventura

  • Mindesteinsatz: 5€
  • Decks: ? – Mischmaschine
  • Blackjack Pays: 3:2
  • Dealer stands on Soft17
  • Split: 4fach
  • Double: nur 9, 10, 11
  • Double after Split: ja
  • Surrender: nein
  • Resplit Asse: ? Kam nie vor
  • Spieler am Tisch: 0 – 4
  • Spielzeit: ca.1 Stunde
  • Niveau: schwach
  • Dealer-Skills: ok

Im Blackjack-Raum sind außer mir nur zwei Dealer, die gelangweilt in der Gegend rum stehen. Kein einziger Gast – außer mir! Alleine gegen den Dealer will ich eigentlich nicht spielen, deshalb riskieren ich nur 100€.

Zumal das Casino Fuerteventura leider nur Mischmaschinen beim Blackjack hat. Normalerweise spiele ich an solchen Tischen gar nicht, aber da ich extra 50 Kilometer gefahren bin nehme ich ihnen trotzdem ein paar Euros ab.

Zu mir gesellt sich nach kurzer Zeit ein englisches Ehepaar und wenig später ein ca. 25-jähriger Einheimischer. Alle spielen sehr vogelwild und treffen verrückte Entscheidungen (10er Splitten). Sie haben vielleicht schon mal was von einer Basisstrategie gehört, sie aber ganz selten befolgt.

Wenigstens ist das Auszahlungverhältnis bei einem Blackjack 3:2 und der Dealer bleibt auch bei Soft-17 stehen.

Man darf allerdings nur 9, 10 und 11 verdoppeln und keine Soft-Hände mit einem Ass, die nicht 9, 10 oder 11 ergeben.

Surrender ist nicht erlaubt.

Trotz dieser insgesamt schlechten Regeln läuft es ganz gut und ich bin zwischenzeitlich bei 190 Euro – also 90 Gewinn. Setze mir da ein Stop-Limit von 150 Euro. Ich spiele noch bis ich noch bei diesem Limit angekommen bin, weil nichts mehr ging und lasse mir das Geld mit 50 Euro Gewinn auszahlen.

Achtung vor Dealer-Betrug!

Es war in meiner Spielzeit nur ein einziger Dealer am Start. Der zweite beobachtete nur das Geschehen. Der Dealer sprach Englisch und Spanisch. Er teilte die Karten schnell aus und war gut im Handling der Chips.

Der Dealer versuchte allerdigs einmal mich zu bescheissen. Als ich 20 mit fünf Karten hatte und er 19, wollte er meinen Einsatz einkassieren statt mir meinen Gewinn auszuzahlen. Ich habe es jedoch gemerkt. Eine Entschädigung für diesen Betrug-Versuch bekam ich aber nicht.

Fazit zum Casino Fuerteventura

Mit den Automaten und Blackjack habe ich in circa zwei Stunden 100 € Gewinn gemacht. Nicht die Welt, aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Mein Fazit über das Casino fällt allerdings weniger positiv aus: Zu klein, zu schlechte Blackjack-Bedingungen (Mischmaschinen), kostenpflichtige Getränke und kaum Besucher. Deswegen würde ich das Casino Fuerteventura nicht mal meinem ärgsten Feind empfehlen.