True Count

Der True Count spielt beim Blackjack eine entscheidende Rolle für einen Spieler, der versucht, das Kartenzählen lernen, um im Casino mehr Geld zu gewinnen.

ACHTUNG! Willst Du wissen, in welchen Online-Casinos es sich wirklich lohnt - und welche du unbedingt meiden solltest? Dann lies meine besten und schlechtesten Online-Casino-Erfahrungen, bevor es teuer wird!

Blackjack-Spieler können ihre Gewinnchancen verbessern, indem sie mit fortgeschrittenen Techniken spielen, von denen eine das Kartenzählen ist.

Allerdings braucht das Kartenzählen Zeit, um es zu erlernen und zu beherrschen, und Konzepte wie Blackjack True Count spielen eine entscheidende Rolle für einen Spieler, der versucht, die Kunst des Kartenzählens beim Blackjack zu üben.

TRUE COUNT ERKLÄRUNG

Beim Kartenzählen werden den Karten bestimmte Werte zugewiesen. Dann werden diese Karten laufend gezählt. Durch das Zählen der Karten erhalten die Spieler eine Schätzung der Karten mit hohem und niedrigem Wert, die bereits ausgeteilt wurden, sowie der Karten, die noch im Deck sind. Der sogenannte Running Count ist die Zahl, die der Spieler nach der laufenden Zählung erreicht hat. Um den sogenannten True Count zu einem bestimmten Zeitpunkt zu berechnen, muss ein Spieler den Running Count durch die Anzahl der verbleibenden Kartendecks teilen.

Wenn zum Beispiel der Running Count +8 ist und noch 2 Decks übrig sind, dann ist der True Count +4.

Der True Count soll eine genaue Darstellung des Decks sein. Je höher der True Count ist, desto größer ist der Vorteil des Spielers.

Aus diesem Grund funktioniert das Kartenzählen mit einem einzigen Deck.

Ein Zeitpunkt, an dem Sie den True Count berücksichtigen müssen, ist vor der Annahme einer Versicherungswette. Verschiedene Techniken des Kartenzählens erfordern unterschiedliche Methoden zur Berechnung des True Count. Einige Spieler ziehen es sogar vor, die laufende Zählung mit einem Null-Index zu verwenden, und bei Blättern wie 16 gegen 10 ist die laufende Zählung vielleicht etwas genauer, wenn es darum geht, die beste Aktion zu wählen.

WIE ERHÄLT MAN DEN TRUE COUNT BEIM BLACKJACK?

Ein Blackjack-Spieler kann je nach Erfahrung und Bequemlichkeit verschiedene Kartenzählsysteme verwenden. Im Folgenden finden Sie einen Leitfaden für das richtige Zählen der meisten dieser Kartenzählsysteme:

Hi-Lo

Beim Hi-Lo-Kartenzählsystem werden die höherwertigen Karten mit -1, die niedrigeren Karten mit +1 und die mittleren Karten mit 0 bewertet. Zum Beispiel addieren sie +1 zur Zählung, wenn sie Karten wie 2, 3, 4, 5 oder 6 sehen, und subtrahieren 1 von der Zählung, wenn sie Karten wie eine 10 und ein Ass sehen.

Auf der Grundlage dieser laufenden Zählung berechnet der Spieler die wahre Zählung. Der wahre Zähler ist der laufende Zähler geteilt durch die Anzahl der verbleibenden Decks. Wenn der Running Count also +9 ist und noch 4 Decks übrig sind, dann ist der True Count 2,25, was auf +2 gerundet werden kann.

Zen-Count

Die Zen-Zählung ist eine etwas komplizierte Methode des Kartenzählens, die viel Übung erfordert. In diesem System werden die Karten 2, 3 und 7 mit +1, die Karten 4, 5 und 6 mit +2, die Karten 8 und 9 mit 0, die Karten 10, Bube, Dame und König mit -2 und das Ass mit -1 bewertet. Der wahre Zählwert ergibt sich aus der Division des laufenden Zählwerts durch die Anzahl der im Schuh verbliebenen Decks oder bestenfalls einer groben Schätzung desselben. Wenn der wahre Zählwert 0 oder weniger beträgt, sollten die Spieler den Mindesteinsatz setzen und dann den Einsatz um 1 Einheit erhöhen, wenn der Zählwert ansteigt.

Ass-Fünf-Zählung

Die Ass-Fünf-Zählung ist eine einfache Methode des Kartenzählens. Wenn die Spieler an einem Blackjack-Tisch ankommen, an dem die Karten gemischt werden, müssen sie mit einer mentalen Zählung von 0 beginnen und den Mindesteinsatz platzieren. Während die Karten ausgeteilt werden, addiert der Spieler für jede 5 eine 1 zur Zählung hinzu, und für jedes Ass zieht er eine 1 von der Zählung ab. Auf diese Weise verdoppelt der Spieler seinen Einsatz, wenn die Anzahl der Karten auf 2 steigt, und erhöht ihn weiter, wenn die Anzahl der Karten steigt. Wenn der Count auf 1 oder weniger sinkt, sollte er wieder den Mindesteinsatz setzen.

Ten Count

Beim Ten-Count-System, das von dem amerikanischen Mathematiker Ed Thorpe entwickelt wurde, werden die Karten Ass und 2 bis 9 mit +4 und die Karten 10, Bube, Dame und König mit -9 bewertet. Während das Spiel fortschreitet und die Karten ausgeteilt werden, zählt der Spieler fortlaufend mit, indem er entweder 4 addiert oder 9 von der Zahl abzieht. Die tatsächliche Anzahl wird ermittelt, indem diese laufende Anzahl durch die Anzahl der Decks im Schuh geteilt wird. Als Strategie sollten Sie mit dem Mindesteinsatz beginnen und die Einsätze erhöhen, wenn die Anzahl der Karten höher wird.

KO-Zählung

Beim KO-Zählsystem werden die Karten 2 bis 7 mit +1 bewertet, die Karten 8 und 9 mit 0 und die Karten 10, Bube, Dame, König und Ass mit -1. Der wahre Wert wird berechnet, indem der laufende Wert durch die Anzahl der Decks im Schuh geteilt wird. Wenn der wahre Zählwert +2 oder mehr beträgt, kann der Spieler beginnen, die Einsätze stetig zu erhöhen. Und wenn die Anzahl auf +1 oder weniger zurückgeht, kann er zum Mindesteinsatz zurückkehren. Der wahre Zählwert des KO-Systems ist auch ein guter Indikator dafür, wann man sich versichern sollte, nämlich dann, wenn er bei +3 liegt, was bedeutet, dass mehrere 10er-Karten im Deck sind.

Red Seven Count

Die Rote Sieben ist ein unausgewogenes Kartenzählsystem, das etwas komplex und schwer zu merken ist. Hier werden die Karten 2 bis 6 mit +1 und die Karten 10, Bube, Dame, König und Ass mit -1 bewertet. Die rote 7 ist +1 und die schwarze 7 ist 0. Ein unausgewogenes System des Kartenzählens wie dieses bedeutet, dass der Spieler, wenn er in der Lage ist, alle Karten im Deck zu zählen, bei +2 statt bei 0 landet.

Die laufende Zählung mit dieser Methode muss vorsichtig berechnet werden, um sicherzustellen, dass die tatsächliche Zählung korrekt ist.

Omega II-Zählung

Die Omega-II-Kartenzählung ist ein kompliziertes System, das jedoch zu fast 99 % genau ist. Die den Karten zugewiesenen Werte sind unterschiedlich. Die Karten 2, 3 und 7 haben den Wert +1, die Karten 4, 5 und 6 den Wert +2, die 8♠ und die Asse den Wert 0, die 9 den Wert -1 und die Karten 10, Bube, Dame und König den Wert -2. Die laufende Zählung ist bei so unterschiedlichen Werten etwas schwierig, aber die tatsächliche Zählung kann abgeleitet werden, indem die laufende Zählung durch die mögliche Anzahl der im Schuh verbliebenen Decks geteilt wird.

Wong Halves Count

Das Wong Halves Count System ist ebenfalls ziemlich kompliziert, aber sehr effektiv, um den Spielern zu helfen, strategische Spielentscheidungen zu treffen. Um die laufende Zählung beizubehalten und die tatsächliche Zählung zu ermitteln, müssen Sie den Karten Werte zuweisen, und bei diesem System muss eine Menge beachtet werden. Dementsprechend sind die Karten 2 und 7 +0,5, die Karte 8 ist 0 und die Karte 9 ist -0,5. Die Karten 3, 4 und 6 sind +1, während die Karte 5 +1,5 ist. Die Karten 10, J, Q, K und Asse hingegen sind -1.

WIE VERWENDET MAN DEN TRUE COUNT?

Das Kartenzählen ist eine fortschrittliche Blackjack-Strategie, die auch den Vorteil des Casinos effektiv reduziert. Damit ein Spieler das Beste aus dem Kartenzählen herausholen kann, muss er das Konzept der laufenden Zählung verstehen, das auf den den Karten zugewiesenen Werten und der endgültigen wahren Zählung basiert.

Der wahre Zählwert wird beim Kartenzählen ermittelt, indem der laufende Zählwert durch die Anzahl der im Schuh verbleibenden Decks geteilt wird. Wenn also die laufende Zählung 7 beträgt und sich noch 3 Decks im Schuh befinden, dann wäre die wahre Zählung 2,33, was auf +2 abgerundet wird.

Es gibt Kartenzählsysteme, bei denen die laufende Zählung nicht in eine echte Zählung umgewandelt werden muss, aber die echte Zählung ist auf ihre eigene Weise wichtig. Sie hilft den Spielern nicht nur, die optimale Spielentscheidung zu treffen, sondern erinnert sie auch daran, wieder bei 0 anzufangen, wenn der Dealer die Karten neu mischt. Die unausgewogenen Systeme beginnen in der Regel bei etwas anderem als 0, wodurch sich die Notwendigkeit, einen True Count zu ermitteln, verringert.

BLACKJACK TRUE COUNT: FAQ

Hier werden alle Ihre Fragen zum True Count beim Blackjack kurz und bündig beantwortet:

Was ist der True Count beim Blackjack?

Der True Count beim Blackjack ist die endgültige Zählung der Karten, die dem Spieler einen positiven oder negativen Wert gibt, auf dessen Grundlage er seine Spielentscheidungen treffen kann.

Was ist der Unterschied zwischen dem Running Count und dem True Count?

Die laufende Zählung ist die Zählung der Karten auf der Grundlage der Werte, die den einzelnen Karten im Deck zugeordnet sind. Der True Count hingegen ist der Wert, der sich aus der Division des Running Count durch die Anzahl der verbleibenden Decks ergibt.

Wie kann mir die Kenntnis des True Count beim Blackjack helfen?

Die Kenntnis des True Count hilft Blackjack-Spielern, die richtige Spielentscheidung zu treffen, da sie eine Schätzung der verbleibenden Karten im Deck haben.

Kann ich den True Count ermitteln, während der Dealer eine Mischmaschine verwendet?

Mischmaschinen (Continuous Shuffling Machines, CSM) erschweren es dem Kartenzähler, eine laufende Zählung der Karten vorzunehmen, da der Kartenschuh kontinuierlich gemischt wird und die Hälfte der Karten im Deck zum erneuten Mischen in die Maschine zurückgelegt wird.

Muss ich Mathematiker sein, um den wahren Wert beim Blackjack zu kennen?

Sie müssen kein Mathematiker sein, um Karten zu zählen. Es gibt verschiedene grundlegende und fortgeschrittene Systeme zum Erlernen des Kartenzählens, die einem Blackjack-Spieler helfen können, die richtige Anzahl zu berechnen.

Es ist also nicht nur wichtig zu wissen, wie man Karten zählt, sondern auch, wie man den True Count so genau wie möglich ermittelt, um die beste Strategie anzuwenden und den Vorteil des Casinos zu übertreffen.

Follow Radek
Letzte Artikel von Radek Vegas | Blackjack-Winner.de (Alle anzeigen)