Sportwetten-Profi Dawid Stryczeck von XRipperbet.com im Interview

Jeder Fußball-Fan hält sich auch für einen Experten. Die meisten würden von sich sagen, dass sie genug Ahnung haben um mit Fußball-Wetten Geld zu verdienen. So gut wie keiner kann diese These allerdings langfristig in die Tat umsetzen.

Der 33-jährige Dawid Stryczek (Jahrgang 1984) macht das seit Jahren lebt von Sportwetten und was er darüber erzählt, ist sicher für jeden Sportwetter und Tippster hochinteressant.

Dawid’s Projekt “XRipperbet” bietet eine VIP-Gruppe für Fußball und Amerikanischen Sport.

Ich durfte die Gruppe einen Monat lang kostenlos testen um mich von der professionellen Arbeit zu überzeugen. Darüber hinaus hat er mir sehr tiefe Einblicke in seine Arbeit gewährt und bereitwillig über seine spannende Arbeit berichtet.

Die wichtigsten Infos über professionelle Sportwetten

  • Disziplin (vor allem, wenn es schlecht läuft)
  • Ein Ertrag von 5 – 10% ist sehr gut. Mehr geht auf lange Sicht nicht.
  • Einsazt = Flatstake: setze immer nur 2.5% der Bankroll.
  • Das Ziel sind 100 Einheiten im Jahr. Also einmal die Bankroll verdoppeln.

Von professionellen Sportwetten profitieren

Wer von Dawids Arbeit profitieren will, kann das in seiner Facebook-Gruppe “XRipperBet” machen. Die XRipperbet Community ist kostenlos.

XRipperbet Facebook Community

Die rund 30 – 50 Profi-Tipps pro Monat gibt es in der VIP-Facebook-Gruppe XRipperBet. Ich bin aus eigener Motivation auch nach Ende meiner Testphase kostenpflichtiges Mitglied in dieser Gruppe geblieben und verfasse diesen Artikel aus Überzeugung, dass es sich dabei um eines der wenigen seriösen Angebote dieser Art handelt. Ich habe Dawid als offenen, sympathischen und vertrauenswürdigen Menschen kennengelernt.

Wer sich mit Bezug auf Blackjack-Winner oder Radek Vegas dort anmeldet bekommt zwei Wochen kostenlose Mitgliedschaft.

WICHTIGER HINWEIS: Man sollte bereit sein mindestens 25 Euro pro Spiel und insgesamt 1000 Euro als Bankroll zu investieren. Das ist Risikokapital, für das man innerhalb eines Jahres 100% Gewinn erwirtschaften kann, aber auch alles verlieren kann.

XRipper Bet Pro Fußball Gruppe

Das ist das Profi-Wett-Team XRipperBet

XRipperBet besteht im Wesentlich aus drei Menschen. Wir haben einen bulgarischen Mathematiker, einen polnischen Statistiker und dem gelernten Medien-Kaufmann Dawid Stryczek. Dazu kommen noch weitere Personen, je nach Aufgabe. Wer glaubt, man könne mit seinem Fußball-Wissen Geld machen, ist mit ziemlicher hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Holzweg. Bei XRipperbet sieht es folgendermaßen aus:

Dawid Stryczek: “Mein mathematisches und statistisches Wissen ist begrenzt, deswegen ist es für mich sehr wichtig, Ideen zu entwickeln und diese dann mit Hilfe von Igor (Mathematiker) und Marcin (Statistiker) optimal umzusetzen. Außerdem besitzen wir mittlerweile über 150 Informationsquellen auf der ganzen Welt.

Wenn ich nach meiner Analyse z.B. der Auffassung bin, dass in der iranischen Persian Gulf Pro League Saipa gegen Paykan gewinnen könnte, kontaktiere ich meine Informanten aus dem Iran.

Ich habe für jedes Team, mindestens einen englischsprachigen Fan bei Facebook, dem ich Fragen zu seiner Mannschaft stelle. Er muss kein Experte sein, mir reichen die Antworten, aus denen ziehe ich meine eigenen Schlüsse.

Der Weg zum professionellen Sportwetter

Zum Sportwetten ist Dawid Stryczek schon im Alter von 8 Jahren gekommen, als sein Vater ihm erlaubte seinen ersten eigenen Toto-Schein (heute Oddset) auszufüllen.

“Ich war überzeugt davon, dass es kein Problem sein sollte, die vorgegebenen Spiele auf dem Schein mit 1 x 2 richtig anzukreuzen. Das war natürlich ein Irrtum. Ich habe es bis heute nicht geschafft, einen vollen Totoschein (13 Spiele) zu treffen.”

Besondere Highlights im Leben eines professionellen Wetters

Was mit kleinen Beträgen anfing hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer Leidenschaft und sogar zu einem Beruf entwickelt. Der gelernte Medienkaufmann verdient heute sein Geld mit Sportwetten. Dabei jongliert Dawid täglich mit vier- bis fünfstelligen Summen. Eine Wette ist ihm aber besonders in Erinnerung geblieben.

“Ich kann mich aber noch genau an den 10.10.1998 erinnern. Am 2. Spieltag der Qualifikation zur Euro 2000 in Belgien und den Niederlanden, empfing Zypern die Nationalmannschaft Österreichs.

Ich hatte bereits 12 Spiele auf meinem Totoschein getroffen und ein Gewinn von umgerechnet ca. 10.000 € sicher. Würde Zypern das Spiel nicht verlieren, winkte ein Gewinn von ca. 250.000 €.

Noch am Tag zuvor habe ich mich mit meinem Vater über das Spiel heftig gestritten. Ich war der Auffassung, dass Zypern nach dem 3:2 Sieg am 1. Spieltag gegen Spanien, das Team von Trainer Herbert Prohaska schlagen würde. Da mein Vater anderer Auffassung war, habe ich die Option Zypern oder Unentschieden auf meinem Totoschein dazugekauft. Ich hätte auf ihn hören sollen.

Zur Halbzeit stand es 0:0. Doch schon kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit schoss Harald Cerny in der 53 Minute das 1:0 für Österreich. Nur 10 Minuten später erhöhte er auf 2:0 und am Ende gewann Österreich verdient mit 3:0.

Ich habe mich noch nie über 10.000 € so geärgert, wie an diesem Tag!”

Auch negative Erlebnisse bleiben natürlich nicht aus.

Dawid Stryczek: “Meinen größten Verlust musste ich vor meiner Profizeit verzeichnen. Ohne die genaue Summe zu kennen, habe ich in einem Jahr eine sechsstellige Summe verzockt. Mit dem Gewinn ist es ähnlich, auf das Jahr gesehen landet man, wenn alles gut läuft, im sechsstelligen Bereich.”

Tippster vs. professionelle Sportwetten

Den Unterschied zwischen Millionen Sportwetten-Experten und einem Profiwetter beschreibt Dawid folgendermaßen:

Für einen Profiwetter ist es wichtig, die Reize, die das Sportwetten bietet, zu kontrollieren. Er muss in der Lage sein, in jeder Situation rational zu handeln. Er muss die Fähigkeit besitzen, seine Emotionen zu kontrollieren. Außerdem muss er die Denkweise des Buchmachers studieren und verstehen. Mithilfe dieses Wissens kann er Wettstrategien erstellen, die ihm langfristig Vorteile gegenüber dem Buchmacher bringen.

Es ist ein täglicher Lernprozess. Man darf nicht stehen bleiben, denn die Berechnungen des Buchmachers werden von Jahr zu Jahr genauer und es wird immer schwerer Value zu finden.

Sportwetter als Beruf – Ernüchterung für Glücksritter

Bis zu acht Stunden am Tag analysiert Dawid Fußball-Spiele in der ganzen Welt. Am Wochenende sogar bis zu 18 Stunden. Immer mit dem Risiko, dass die ganze Arbeit umsonst war oder man sogar drauf zahlt.

Denn Sportwetten ist ein Glücksspiel. Die besten Sportwetter der Welt schaffen auf lange Sicht einen Yield von 7 – 10%. Also einen Gewinn, der im Schnitt maximal 10% vom beträgt. Alles andere ist kurzfristig oder extremes Glück.

Auf lange Sicht können beim Sportwetten wie beim Glücksspiel im Casino sehr lange Glückssträhnen und Pechsträhnen auftauchen.

“Beim Wetten muss man wie bei jeder Anlage vorgehen, mit einer Langzeitstrategie. Es geht beim Wetten vor allem um zwei Dinge: Langfristigkeit und Risikominimierung. Du triffst mal 15 Spiele nicht und dann 20. Das ist wie bei Aktien – hoch runter. Deine Hochs müssen nur öfter kommen.”

Der beste Profi der Welt, mit berechneten 10.000 Wetten, hat eine Trefferquote von 57,6% auf ca. 2er Durchschnitt. Mehr geht nicht.

“Du kannst Phasen haben, da triffst du alles. 100 Wetten und davon kommen 70. das ist aber nicht repräsentativ. Das verstehen nur die wenigsten. Wetten ist eine Langzeitinvestition. Man rechnet in Jahren, nicht in Monaten oder Tagen. Wichtig ist nur, dass man mit Bedacht sein Geld einsetzt um negative Schwingungen abzufangen.”

So arbeitet ein professioneller Sportwetter

Die große Frage: Wie kommen Dawid Stryczek und seine Kollegen auf die Tipps, die ihm am Ende des Jahres in die Gewinnzone gebracht haben?

Dawid Stryczek (XRipperBet):Unsere Berechnungen sind natürlich geheim. Es ist ein Rezept. Beim Wetten musst du 10000 Dinge beachten. Angefangen vom Buchmacher.

Wir sind so was wie unserer eigener Buchmacher. Das heißt, wir berechnen selbst unsere Quoten basierend auf bestimmten Faktoren.

Wir schauen nach Differenzen, Tendenzen, Graphen usw.

Wir haben ein Selektionsprinzip und zielen darauf ab langfristig auf rund 55% bei einer durchschnittlichen 2er-Quote zu kommen. Das ist dann aber immer eine auf und ab Bewegung. Mal biste 20 EH (Einheiten) vorne, dann 5 EH hinten. Dann 10 EH vorne, dann 15 EH hinten. Dann mal 2 monate vorne, dann 3 hinten.

Aber am Ende ist das Ziel immer 100 EH im Jahr. Also einmal die Bankroll verdoppeln.

Du hast Null Einfluss, wann du in die Hochphase und wann in die Tiefphase kommst. Du versucht aber „die Regel“ zu treffen. Also Spiele, die nicht ausarten und von der Norm abweichen. Und wenn du aus 100 dann 55 triffst, passts.

Hier mal ein Beispiel anhand eines Tipps von heute:

Wir haben Unter 2.25 Tore in einem Spiel gespielt. Unserer Auffassung nach, ist die Wahrscheinlichkeit bei 62,31%. Das entspricht einer Quote von 1,605.

WIr erhalten auf dem asiatischen Markt für dieses Ergebnis aber eine Quote von 2,030.

Der Markt/Buchmacher sieht hier also nur eine Wahrscheinlichkeit von 49,26%.

Bedeutet, wir haben ein Value von 13,04% berechnet.

Alles über 10% Value mit dem Fokus über 60% Wahrscheinlichkeit haben wir im Blick.

Unser Ziel sind immer langfristig gesehen ca. 55% Trefferquote bei Durchschnittsquoten von ca. 1.95-2 – davon leben Profis.

Mit einem Fehlerpuffer bei den Berechnungen von mindestens 5%. Deswegen alles ab 60% Wahrscheinlichkeit bei mind. 10% Value.

Ich lebe auch nicht von mehr als durchschnittlich 5% – max. 10% Ertrag im Monat.

Einsatz und Bankroll-Management sind essentiell

Ein Erfolgsgeheimnis von Dawid Stryczek ist: Disziplin ist wichtig. Emotionen muss man ausschalten. Vor allem muss man bei hohen Einsätzen einen kühlen Kopf bewahren. Eine Bankroll-Strategie ist daher wichtig um das Risiko zu minimieren.

Doch auch, wenn sich die Umsätze in schwindelerregenden Höhen Bewegen, beträgt der Gewinn nur einen kleinen Prozentsatz davon. Denn um 50.000 Euro im Jahr mit einem 5%igen-Gewinn zu erwirtschaften muss der Gesamteinsatz für alle Wetten zusammen schon eine Million betragen.

Dawid Stryczek: Dieser Teil ist sehr wichtig! Wer dir was anderes erzählt, labert nur scheiße! Ich mache das jetzt seit Jahrzehnten und profesionell ca. 6 Jahre. Es ist noch nie vorgekommen, dass ich einen Profi getroffen habe, der auf längere Sicht den Buchmacher so hart schlägt, dass er mehr als 5-8% vom Umsatz verdient hat. Wobei 5% so die Faustregel ist, das ist ein Bereich den man anstrebt.”

Da macht es schon einen gewaltigen Unterschied, ob die Quote bei 1,9 oder 2,0 liegt. Bei einer 1000 Euro Wette sind das 100 Euro. Bei 100 Wetten lässt man so 10.000 Euro liegen!

“Ich setze immer 2.5% meiner Bankroll. Nie mehr. Sowas wie max-Bets und so einen Facebook-Kram gibt es bei mir nicht. Es ist sehr wichtig immer konstant über eine Saison nur einen Betrag zu setzen. Also auch wenn wir die Wette gewinnen und du hast dann z.b 1025 €. Auch dann die nächste Wette 25€.”

“Immer safety first. Denn sowohl Up- wie Downswings können sehr lang sein. Und deswegen muss man zunächst immer darauf achten das Risiko zu minimieren.

Wenn ich etwas höre wie: “10% Wette vom Kapital” bekomme ich Schweißausbrüche! Reicht dann mal 5-6 wetten zu verhauen und du bist fast die gesamte Bankroll los. Das geht gar nicht.

Kein Spiel der Welt ist es wert soviel Geld auszugeben. Egal wie sicher es einem scheint.”

“Wahrscheinnlichkeit heißt: etwas wird eintreffen, du weißt aber nicht wann. Du gehst also davon aus, dass du z.B 57.5% deiner Wetten langfristig triffst. Diesen Punkt wirst du irgendwann erreichen, aber wann das sein wird, weiß man nicht.

Du kannst sogar eine Zeit lang drüber sein, oder drunter. Aber wenn deine Berechnungen einigermaßen richtig sind, wirst du auf Dauer über dem Schnitt sein und somit Plus machen. Das ist mir jetzt seit 6 Jahren jede Saison gelungen.

Es muss deine Passion sein und dein Ziel nicht das Geld, sondern besser zu sein als deine Konkurenten.

Geld ist immer ein schlechter Antrieb. Es soll ein Nebenprodukt deiner guten Arbeit sein. Nicht dein Ziel.”

Dawid Stryczek (XRipperbet) verdient mit professionellen Sportwetten seinen Lebensunterhalt. Er wird außerdem in naher Zukunft ein Buch über seine Erfahrungen veröffentlichen.

XRipperbet Facebook Gruppe

Seine Bilanz in der Facebook-Gruppe von XRipperbet Pro kann sich sehen lassen:

📊 XRipperBet Pro – Fussball – Bilanz

📈 2017 – Dezember G/V (EH): +0,00 EH

📈 2017 – November G/V (EH): +3,64 EH

📉 2017 – Oktober G/V (EH): -9,39 EH

📈 2017 – September G/V (EH): +7,71 EH

📈 2017 – August G/V (EH): +39,37 EH

📝 Gesamt Tipps: 200

📝 Gesamt Ø Quote: 1,971

📝 Einsatz Ø: 2,5 EH

📈 Gesamt G/V (EH): +41,31 EH

🎯 Gesamt Yield (%): +8,26 %

💰 Gesamt ROI (%): +41,31 %

💶 Gesamt G/V (€): +1652,35 €

🔗 Saisonbilanz 2017/2018 (PDF): http://bit.ly/2BpFSi5

🅱️ Beispiel: Max Mustermann hat ein Wettkapital von 4000 €. Er spielt jeden XRipperBet Pro Tipp, unabhängig davon, wie sich das Wettkapital im Verlauf der Saison verändert, mit 100 € (2,5 %) an. Aktuell (Stand: 30.11.2017) beträgt sein Gewinn 1652,35 €.

Kostenlose Test-Mitgliedschaft in der Profi-Sportwetten-Gruppe

Wer genug vom Zocken hat und Sportwetten als Investition begreift, der sollte sich mit dem Gedanken beschäftigen in die VIP-Gruppe von XRipperbet zu gehen.

Wenn ihr sagt, dass ihr von „Blackjack-Winner“ oder „Radek Vegas“ kommt, bekommt ihr die Tipps zwei Wochen kostenlos zum testen ohne Zwang und Pflichten.

XRipper Bet Pro Fußball Gruppe